t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungStars

Justin Timberlake packt über Alkohol-Fahrt und seine Festnahme aus


Sänger wurde festgenommen
Justin Timberlake spricht erstmals über seine Alkoholfahrt

Von t-online, sow

22.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Justin Timberlake: Er fuhr unter Alkoholeinfluss Auto und wurde dabei erwischt.Vergrößern des BildesJustin Timberlake: Er fuhr unter Alkoholeinfluss Auto und wurde dabei erwischt. (Quelle: imago/Fotoarena)
Auf WhatsApp teilen

Wenige Tage nach seiner Festnahme hat Justin Timberlake wieder einen Auftritt absolviert. In Chicago offenbarte der Sänger, wie er den Vorfall wahrgenommen hat.

Justin Timberlake hat nach seiner Verhaftung in den Hamptons seine Tour fortsetzt. Am Freitagabend stand er in Chicago auf der Bühne – und ging auch auf den Vorfall ein. Der Sänger war am Dienstag von US-Polizisten festgenommen worden, weil er unter Alkoholeinfluss gefahren und andere gefährdet haben soll.

"Es war eine harte Woche", sagte der Sänger einem Bericht des US-Magazins "People" zufolge zu seinen Fans. Bei seinem Konzert im United Center meinte er in seiner kurzen Rede vor dem Song "Selfish" zudem: "Ich weiß, dass es manchmal schwer ist, mich zu lieben, aber ihr liebt mich weiter und ich liebe euch zurück."

"Fahrzeug in betrunkenen Zustand bedient"

Laut einer am Dienstag, dem 18. Juni, veröffentlichten Erklärung des Sag Harbor Police Department wurde Timberlake "dabei beobachtet, wie er einen 2025er BMW auf der Madison Street in Richtung Süden fuhr, nicht an einem ordnungsgemäß aufgestellten Stoppschild anhielt und seine Fahrspur nicht einhielt". Nach einer Verkehrskontrolle durch einen Beamten wurde festgestellt, dass Timberlake "sein Fahrzeug in einem betrunkenen Zustand bediente". Er wurde dann "unter Arrest gestellt und über Nacht für die morgendliche Anklageerhebung festgehalten".

Timberlake will nur einen Martini getrunken haben

Laut dem Verhaftungsbericht, der verschiedenen US-amerikanischen Medien vorliegt, sagte Timberlake den Behörden: "Ich hatte einen Martini und folgte meinen Freunden nach Hause." Am folgenden Tag veröffentlichte sein Anwalt Edward Burke Jr. eine Erklärung, in der es heißt, er wolle sich "energisch gegen diese Anschuldigungen" einsetzen.

Der Sänger ist seit April auf Tour für sein sechstes Studioalbum "Everything I Thought It Was", das er am 15. März veröffentlichte. Vor seiner Verhaftung war die letzte Station in Miami. Nach zwei Nächten in Chicago wird ihn seine Tour als Nächstes in den Madison Square Garden in New York City führen. Bis zum 9. Juli hat er weitere Auftritte in den USA.

Die Europatour soll dann am 26. Juli in Krakau, Polen, beginnen – am selben Tag, an dem ein Gerichtstermin angesetzt ist. Wie "People" berichtet, soll die Anhörung aber virtuell stattfinden, sodass Timberlake seine geplanten Auftritte wahrnehmen kann. Sein Anwalt soll ihn vor Ort vertreten. Seine folgenden Auftritte in Deutschland, unter anderem ist Timberlake am 30. und 31. Juli in der Uber Arena in Berlin, scheinen also ebenfalls nicht gefährdet zu sein.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website