Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

"Der kleine Lord" 40 Jahre später: So sieht Ricky Schroder heute aus

Ricky Schroder  

40 Jahre später: So sieht "Der kleine Lord" heute aus

18.12.2020, 19:24 Uhr | sgü, mbo, t-online, JaH

Klassiker zu Weihnachten: So sehen Kevin, der "kleine Lord" und das "Aschenbrödel" heute aus

"Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", "Der kleine Lord", "Kevin – Allein zu Haus", "Santa Clause – Eine schöne Bescherung": Besinnlich, romantisch, lustig: t-online zeigt die beliebtesten Klassiker zu Weihnachten und was aus den einstigen Stars geworden ist. (Quelle: t-online)

Klassiker zu Weihnachten: So sehen Kevin, der "kleine Lord" und das "Aschenbrödel" heute aus. (Quelle: t-online)


Für viele gehört zur Weihnachtszeit besonders ein Film dazu: "Der kleine Lord". Die Geschichte eines Jungen, der einem verbitterten Earl neuen Lebensmut schenkt. Heute ist der Schauspieler kaum wiederzuerkennen.

Vor 40 Jahren wurde der Klassiker "Der kleine Lord" erstmals gezeigt. Noch heute zählt er zu den beliebtesten Weihnachtsfilmen. Ricky Schroder war zehn Jahre alt, als er 1980 an der Seite von Alec Guiness den herzerweichenden Little Lord Fauntleroy spielte. Heute ist Schroder 50 Jahre alt, arbeitet immer noch als Schauspieler und dreht TV-Dokumentationen. Außerdem ist er Vater von vier Kindern und sorgte im November 2020 für einen Skandal. 

Auf seinem Instagram-Profil gibt Schroder immer wieder Einblicke in sein Leben. So teilt der Schauspieler zum Beispiel Bilder mit seinen Kindern, aber auch mit seinen Hunden.

Ricky Schroder gehört zu den wenigen Kinderstars, die nach ihrem großen Ruhm in jungen Jahren nicht abstürzten oder sich in Drogenexzessen verloren. Er ist bis heute der jüngste Schauspieler, der je einen "Golden Globe" gewonnen hat. Diesen erhielt er für seine Rolle in dem Kinofilm "Der Champ" von 1979, in dem er an der Seite von Jon Voight spielte.

Kleinere Rollen und Arbeit hinter der Kamera

Mit dem Ende seiner Kindheit war jedoch auch sein Erfolg als Kinostar vorbei. Danach spielte er in eher unbekannten Filmen wie "Hostage High" und "Poolham Junkies" oder übernahm kleinere Rollen in TV-Serien. Von 1998 bis 2001 spielte er einen Detective in der Crime-Serie "NYPD Blue", 2003 war er vier Folgen lang in "Scrubs" zu sehen. 

Außerdem arbeitet er als Produzent und Regisseur: In der sechsstündigen TV-Doku-Serie "The Fighting Season", die im Mai 2015 Premiere feierte, beschäftigte er sich mit den Traumata von US-Soldaten, die in Afghanistan im Einsatz waren. 

Skandal um Unterstützung für Kyle Rittenhouse

In Sachen Liebe läuft es bei Ricky Schroder nicht ganz so rosig. Kurz vor dem 24. Hochzeitstag mit seiner Frau Andrea verkündete das Paar 2016, die Scheidung eingereicht zu haben. Die beiden haben vier gemeinsame Kinder: den 28-jährigen Holden, den 25-jährigen Luke, die 22-jährige Cambrie und die 19-jährige Faith. 

Im November 2020 sorgte Schroder für Aufruhr. Er bekundete seine Unterstützung für  Kyle Rittenhouse. Der 17-Jährige hatte im August 2020 auf Teilnehmer der "Black Lives Matter"-Proteste in Kenosha geschossen und zwei Menschen getötet. 

Auf Nachfrage von t-online, wie die ARD auf den Skandal reagiere, erklärt Christoph Pellander, Redaktionsleiter ARD Degeto, dass es keine Programmänderung geben werde

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal