Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Kim Kardashian und Kanye West ließen Nori in Jerusalem taufen

Nach 21 Monaten  

North West wurde in Jerusalem getauft

14.04.2015, 12:42 Uhr | t-online.de, dpa

Kim Kardashian und Kanye West ließen Nori in Jerusalem taufen. Bei dem Gedränge um ihre Taufe hat North West nichts zu lachen. (Quelle: Reuters)

Bei dem Gedränge um ihre Taufe hat North West nichts zu lachen. (Quelle: Reuters)

Bei einer Reise zu den Wurzeln der Kardashians wurde North West in Jerusalem getauft. Die pompösen Feierlichkeiten um die Tochter von Kim Kardashian (34) und Kanye West (37) fanden in der Jakobuskathedrale statt, die im armenischen Viertel der Jerusalemer Altstadt liegt.

Aus Armenien kommend fuhr das populäre US-Paar am Montag gleich nach der Landung auf dem Flughafen Tel Aviv nach Jerusalem, wo die Taufe am Abend in der Kirche aus dem 12. Jahrhundert stattfand. In den engen Altstadtgassen wurde das als "Kimye" bekannte Paar von hunderten Anhängern mit Jubelrufen empfangen.

Einführung ins Christentum für North West

Erzbischof Aris Schirvanian freue sich, dass die 21 Monate alte North West Kardashian "in unserer Kathedrale ein Mitglied der armenischen Kirche wird". Kim Kardashian trug ein schlicht geschnittenes, bodenlanges Kleid in beige mit Goldfalten; Tochter und Ehemann waren ganz in weiß gekleidet. Kims Schwester Khloe ist die Patin der kleinen Nori. Wer nicht mit dabei sein konnte, kann sich die prächtige Zeremonie nachträglich in der Reality-Serie „Keepin It Up With The Kardashians" anschauen.

Nach der Taufzeremonie, die rund 90 Minuten dauerte, besuchten die prominenten Gäste die Grabeskirche und wurden dann von Bürgermeister Nir Barkat empfangen. Das Stadtoberhaupt bat sie, "Botschafter Jerusalems zu werden und der Welt zu vermitteln, dass unsere Stadt offen für alle ist".

Reality-Star gedenkt ihrer Vorfahren

Kardashian kam mit ihrer Familie im Privatflugzeug aus der Südkaukasusrepublik Armenien angereist. Gemeinsam mit ihrer Schwester Khloe hatte sie das Land ihrer Vorfahren besucht. Der Besuch fiel zusammen mit dem Gedenken an die Massaker an den Armeniern vor 100 Jahren.

Laut Berichten in israelischen Onlinemedien wollte der Rapper und Musikproduzent Kanye West am späten Abend noch ein kurzes Gratiskonzert am Davids-Turm der Zitadelle geben, was aber zur Enttäuschung der Fans wegen Organisationsproblemen abgesagt wurde.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal