Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Wegen Baby-Adoption. Melanie Müller neidisch auf Madonna

Melanie Müller  

Baby-Neid auf Popstar Madonna

02.03.2017, 08:43 Uhr | mam

Wegen Baby-Adoption. Melanie Müller neidisch auf Madonna. Seit zwei Jahren sind Melanie Müller und ihr Mike glücklich verheiratet. Ein Baby würde die Familie perfekt machen.  (Quelle: Jens Kalaene/dpa)

Seit zwei Jahren sind Melanie Müller und ihr Mike glücklich verheiratet. Ein Baby würde die Familie perfekt machen. (Quelle: Jens Kalaene/dpa)

Melanie Müller will unbedingt Mama werden, doch irgendwie will der Wunsch einfach nicht in Erfüllung gehen. Auch eine Adoption ist unmöglich, da ihr Mann zu alt ist. Umso mehr regt es die 28-Jährige nun auf, dass Madonna Zwillinge adoptieren durfte. 

Da es auf natürlichem Wege mit dem Kinderkriegen schon seit acht Jahren nicht klappt, haben Melanie Müller und ihr Mann Mike Blümer all ihre Hoffnungen in eine Adoption gesteckt. Doch auch dabei ist das Paar auf Hindernisse gestoßen: "Uns hat man gesagt, dass wir zusammen nicht über 70 Jahre sein dürfen, damit der Altersunterschied zum Kind nicht zu groß ist", erzählt Melanie.

Madonnas Adoption ist "unverantwortlich"

Seit zwei Jahren sind die beiden verheiratet, für das perfekte Eheglück fehlt nur noch ein Kind. Umso mehr regt die ehemalige Dschungelkönigin die Adoption von Madonna auf, die im Alter von fast 60 Jahren noch Zwillinge aus Malawi adoptieren durfte. "Ich finde es ein bisschen unverantwortlich, wenn man so alt ist", so die 28-Jährige.

Melanie gibt ihren Kinderwunsch nicht auf

Melanie ist aber auch bewusst, wieso Madonna Vorteile bei der Adoption hat. "Ich glaube, wenn man als Normalsterblicher irgendwo hingeht, hat man es generell schwer. In dem Fall von Madonna sehen die natürlich auch, dass die einen ganz anderen Lebensstandard hat. Und ich glaube, da spielt der Status und das Geld einfach eine Rolle", so die Sängerin traurig.

Einen Adoptionsantrag haben sie und ihr Mann erst gar nicht gestellt, weil sie nicht immer wieder enttäuscht werden wollen. Doch sie geben die Hoffnung nicht auf und versuchen es mittlerweile mit Hilfe von Hormonen weiter. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal