Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Filmfestival in Cannes: Diane Kruger zur besten Schauspielerin gekürt

Filmfestival in Cannes  

Diane Kruger zur besten Schauspielerin gekürt

29.05.2017, 08:35 Uhr | rok, AFP

Filmfestival in Cannes: Diane Kruger zur besten Schauspielerin gekürt. Diane Kruger ist beim 70. Filmfestival in Cannes mit dem Preis als beste Schauspielerin ausgezeichnet worden.  (Quelle: Reuters)

Diane Kruger ist beim 70. Filmfestival in Cannes mit dem Preis als beste Schauspielerin ausgezeichnet worden. (Quelle: Reuters)

 Die Deutsche Diane Kruger ist beim 70. Filmfestival in Cannes mit dem Preis als beste Schauspielerin ausgezeichnet worden. Kruger erhielt die begehrte Trophäe am Sonntagabend für ihre Darbietung in dem Film des Hamburger Regisseurs Fatih Akin "Aus dem Nichts". Es war ihre erste große Rolle in einer deutschen Produktion.

Das blonde Ex-Model spielt in der Regel in großen Hollywood-Produktionen mit. Zu ihrer Rolle in Akins Film hatte sie indes zuletzt gesagt, der Film habe ihr "Leben verändert". Kruger spielt in dem Drama eine Mutter, deren kurdischstämmiger Mann und Sohn von Neonazis ermordet werden.

Es ist der erste Preis für eine deutsche Schauspielerin seit 1986, als Barbara Sukowa für "Rosa Luxemburg" von Margarethe von Trotta gewann.

Zum besten Schauspieler wurde in Cannes der US-Star Joaquin Phoenix für seine Rolle in dem Thriller "You Were Never Really Here" gekürt. Die US-Regisseurin Sofia Coppola wurde als beste Regisseurin für ihr Remake des Films "Betrogen" (The Beguiled) ausgezeichnet.

Die Goldene Palme des Filmfestivals Cannes geht an die schwedische Gesellschaftssatire "The Square" von Ruben Östlund. Das teilte die Jury am Sonntagabend mit. Das Werk erzählt von einem Museumskurator, dessen Leben außer Kontrolle gerät, als er sein Handy verliert. Regisseur Ruben Östlund wirft dabei Fragen zu Moral, Männlichkeit und Bigotterie der bürgerlichen Schicht auf. Es ist die erste Goldene Palme für Schweden.

Die Auszeichnung für das beste Drehbuch verlieh die Jury an zwei Filme: Die Griechen Giorgos Lanthimos und Efthimis Filippou gewannen mit dem Psychothriller "The Killing of a Sacred Deer" mit Nicole Kidman und Colin Farrell - während die Schottin Lynne Ramsay für ihren Thriller "You Were Never Really Here" ausgezeichnet wurde. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal