Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Mexikanischer YouTube-Star in Bar ermordet

...

Er wurde nur 17 Jahre alt  

Mexikanischer YouTube-Star in Bar ermordet

22.12.2017, 16:12 Uhr | mho, t-online.de

Er wuchs in ärmsten Verhältnissen auf und arbeitete sich hoch. Juan Luis Lagunas Rosales wusch erst Autos und machte schließlich Karriere auf YouTube. Nun ist er tot, der Mexikaner wurde erschossen.

Im Netz nannte sich der 17-Jährige "El Pirata de Culiacán". Mit 15 Jahren verließ er seinen Heimatort und seine Großmutter, bei der er aufwuchs. Einen Schulabschluss hatte er nicht, als er nach Culiacán ging. In der Stadt verfiel er schnell dem Alkohol und wurde mit Videos, die er betrunken drehte, zur kleinen Berühmtheit. Doch vor einigen Wochen beschimpfte er in einem seiner Clips den Drogenbaron El Mencho. Das wurde Juan Luis Lagunas Rosales zum Verhängnis.

"El Mencho kann meinen Sch**** lutschen", sagte er in dem Video. Man bedenke: In Mexiko wurden allein in diesem Jahr mindestens zwölf Journalisten getötet, weil sie sich für das Recht auf Meinungsfreiheit einsetzten. Nun musste auch der Internetstar mit seinem Leben bezahlen. Der YouTuber wurde mit bis zu 15 Schüssen ermordet, wie die Zeitung "El País" berichtet.

Dem Blatt zufolge bestätigte die Staatsanwaltschaft, dass bereits am Montagabend bewaffnete Männer eine Bar in Culiacán aufgesucht hätten, um "El Pirata" zu erschießen, denn der Teenager hatte zuvor in einem Instagram-Post verraten, dass er dort die Nacht verbringen würde. Bei dem Angriff sei auch ein 25 Jahre alter Angestellter verletzt worden, der anschießend im Krankenhaus verstorben sei.

Quellen und weiterführende Informationen:

- Bericht "El Pais"
- Mexikanischer Journalist bei Weihnachtsfeier erschossen

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018