Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Tod von Martin Haas "hierlässt eine große Lücke" bei seinen Kollegen

Trauer beim "Frühstücksfernsehen"  

"Martin hinterlässt eine riesig große Lücke bei uns allen"

30.03.2018, 17:55 Uhr | mbo, t-online

Tod von Martin Haas "hierlässt eine große Lücke" bei seinen Kollegen. Martin Haas: Der Moderator starb mit 55 Jahren – offenbar an plötzlichem Herzversagen. (Quelle: WENN.com)

Martin Haas: Der Moderator starb mit 55 Jahren – offenbar an plötzlichem Herzversagen. (Quelle: WENN.com)

Familie, Kollegen und Fans sind schockiert: Martin Haas ist mit 55 Jahren überraschend gestorben. Die heutige Ausgabe "Sat.1 Frühstücksfernsehen" ist von der Trauer um ihn geprägt.

Am Mittwoch teilte Sat.1 die Nachricht vom frühen Tod des Journalisten mit. Zahlreiche Kollegen bekundeten über soziale Netzwerke ihre Trauer. In der neuen Folge des "Frühstücksfernsehens" steht sein Tod im Mittelpunkt. Neben aktuellen Themen kommt das Moderationsduo Matthias Killing und Alina Merkau immer wieder auf den verstorbenen Martin Haas zu sprechen. Sie erinnern unter anderem mit kleinen Anekdoten an ihn. 

"Wir denken ganz fest an dich"

Die Moderation des "Frühstücksfernsehens" fällt Martins Kollegen am heutigen Donnerstagmorgen sichtlich schwer. Auf einem Tisch haben sie ein Bild des verstorbenen Nachrichtensprechers stehen. Als Alina Merkau die News ankündigt, betont sie: "Wir denken ganz fest an dich." Am Mittwochmorgen hätten sie erfahren, dass Martin gestorben ist, wollen ihm die heutige Sendung widmen. "Wir erinnern an einen Freund und einen Kollegen", sagt Matthias Killing und kündigt damit einen rührenden Clip mit Szenen von Martin Haas an. 

Das Video wühlt sie beide auf, sie müssen sich sichtlich zusammenreißen. "Oben bei uns in der Garderobe wird geweint und alle Menschen umarmen sich heute, alle denken an Martin. Auf unseren Fluren ist es heute ungewöhnlich ruhig", sagt Alina und bedankt sich bei den Zuschauern für ihre Anteilnahme. Nicht nur die Trauer, auch schöne Erinnerungen werden mit dem Publikum geteilt. So beißt Matthias Killing in eine Laugenbrezel und erzählt: "Wir haben von unserer Kollegin Miriam in Gedenken an Martin Brezeln bekommen, die er so geliebt hat." Alina kommen die Tränen, als sie die Promi-News ankündigt, an denen Martin offenbar immer großen Spaß hatte. Immer wieder betonen die Moderatoren: "Martin hinterlässt eine riesig große Lücke bei uns allen"

Neue Details zum Tod von Martin Haas

"Am Dienstag ist sein Herz stehen geblieben, am Dienstagnachmittag, am frühen Abend. Uns hat das alle eiskalt erwischt, uns läuft es immer noch eiskalt den Rücken runter. Wir sind in Gedanken bei seiner Mutter und bei seinem Lebenspartner", sagt schließlich Matthias Killing. Es gebe viele Gerüchte, betont er und stellt schließlich erneut klar: "Sein Herz ist stehen geblieben."

Martin Haas war der dienstälteste Moderator des Senders Sat.1. Seit 1991 kündigte er im "Frühstücksfernsehen" die Nachrichten des Tages an. Seit acht Jahren war er zudem als Moderator bei Antenne Bayern tätig.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: