Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Die Höhner: Jetzt verlässt auch noch Wolf die Kultband

...

Schon der zweite Ausstieg  

Die Höhner: Jetzt verlässt auch noch Wolf die Kultband

28.06.2018, 12:16 Uhr | t-online.de, JSp

Die Höhner: Jetzt verlässt auch noch Wolf die Kultband. Die Höhner: Die Band muss in Zukunft auf den Schlagzeuger Wolf Simon verzichten.  (Quelle: dpa)

Die Höhner: Die Band muss in Zukunft auf den Schlagzeuger Wolf Simon verzichten. (Quelle: dpa)

Ist bei den Höhnern doch nicht alles so primaaa? Erst im April wurde bekannt, dass der Gitarrist John Parsons die Band verlässt, jetzt gesellt sich ein weiterer dazu: Wolf Simon steigt aus. 

Der Schlagzeuger will die Band bis zum Jahresende verlassen. Das teilte der 56-Jährige nun in einem Statement via Facebook mit: "Meine künftige Lebensplanung lässt sich längerfristig nicht mit meinem Engagement bei den Höhnern vereinbaren", heißt es dort unter anderem.

Liebe HÖHNER-Fans, hierdurch möchten wir Euch - quasi persönlich - eine aktuelle HÖHNER-Personalie mitteilen. Zum...

Gepostet von HÖHNER am Mittwoch, 27. Juni 2018

Die Höhner teilten mit, dass sie in Freundschaft mit Wolf Simon auseinander gehen und eine weitere Zusammenarbeit nicht ausgeschlossen werde. Wolf Simon spielte seit 2011 zunächst als Vertretung für Janus Fröhlich mit den Höhnern. Vor drei Jahren verschrieb er sich dann ganz der Kölner Bande.

Davor war der Schlagzeuger zwischenzeitlich künstlerischer Leiter der Band Tic Tac Toe, war verantwortlich für die Peter-Maffay-Shows "Tabaluga und Lilli" und spielte bis zu seinem festen Engagement bei den Höhnern in der Band von Howard Carpendale mit. 

Der zweite Ausstieg innerhalb weniger Monate

Für die "Viva Colonia"-Interpreten ist der Abschied des Drummers schon der zweite. Zum 1. Juli wird Gitarrist John Parsons die Band verlassen. Der 64-Jährige will in Zukunft lieber solo Musik machen. Bei der Bekanntgabe zu seinem Ausstieg gab es Kommunikationsprobleme. Die Band wollte mit der Verkündung noch bis nach den Osterferien warten, John Parsons verbreitete die Information allerdings schon Anfang April. Als Grund gab er auf seiner Facebook-Seite damals "persönliche und musikalische Differenzen" an. Die Höhner beteuerte aber, dass sich diese Unterschiede nur auf die Musik bezogen. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI P20 Pro für 1,- €* im Tarif MagentaMobil XL
zum Angebot von der Telekom
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018