• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Carmen Nebel: "Solche Gedanken lasse ich nicht zu"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBND-Agent stirbt bei Ballon-UnglückSymbolbild für einen TextFC Bayern winkt neuer GeldregenSymbolbild für einen TextSchwerer Unfall: A7 voll gesperrtSymbolbild für einen TextBayern holt wohl spanisches Top-TalentSymbolbild für einen TextDFB-Star vor Wechsel in die Premier LeagueSymbolbild für einen TextBrandgeruch auf ganz SyltSymbolbild für einen TextJoko Winterscheidt verteidigt ShowSymbolbild für einen TextNeues Virus in China ausgebrochenSymbolbild für einen TextPutins Freund aus Hollywood im Donbass?Symbolbild für einen TextBecker-Tochter posiert im BadeanzugSymbolbild für einen TextEmotionaler Beckenbauer-Brief an SeelerSymbolbild für einen Watson TeaserPocher empört mit anzüglichem SpruchSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Carmen Nebel: "Solche Gedanken lasse ich nicht zu"

Von t-online, lc

Aktualisiert am 25.09.2018Lesedauer: 2 Min.
Carmen Nebel: Die Moderatorin ist seit Jahrzehnten im TV-Geschäft tätig.
Carmen Nebel: Die Moderatorin ist seit Jahrzehnten im TV-Geschäft tätig. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Carmen Nebel ist ein Urgestein im deutschen Fernsehen. Seit fast 40 Jahren steht sie vor der Kamera. Jetzt hat sich die 62-Jährige zu den sinkenden Einschaltquoten ihrer ZDF-Show, dem Jugendwahn im TV und dem Thema Hochzeit geäußert.

Mit ihrer Samstagabendshow "Willkommen bei Carmen Nebel" unterhält sie ein Millionenpublikum. Carmen Nebel ist noch immer ein Quotengarant für das ZDF. Doch auch an ihr geht das veränderte Mediennutzungsverhalten der Menschen nicht spurlos vorbei. Im Januar 2004 erreichte die Entertainerin mit ihrer ersten Sendung acht Millionen Menschen, zuletzt waren es noch gerade einmal drei Millionen.

"Das Fernsehverhalten ändert sich dramatisch"

Der "Bild" erklärt der TV-Star: "Das Fernsehverhalten der Menschen ändert sich ständig und auch dramatisch. Schauen Sie sich die Quoten der letzten Monate doch einfach nur mal an." Das Publikum habe bei einem so schönen Sommer anderes vor gehabt, als nur vor der Mattscheibe zu sitzen. Doch auf den Sommer alleine kann der Quotenschwund freilich nicht geschoben werden. Die Zuschauer von ZDF und ARD werden immer älter. Auch deshalb ist Verjüngung stets ein Thema – und etablierte TV-Gesichter müssen jüngere Konkurrenz fürchten.

Im Jahr 2015 wurde Andy Borg als Moderator beim "Musikantenstadl" in der ARD abgelöst. Das Showkonzept sollte durch den Namen "Stadlshow" erneuert und mit Francine Jordi und Alexander Mazza als Moderatoren-Duo verjüngt werden. Beim Publikum kam das Format jedoch nicht an und wurde kurze Zeit später abgesetzt.

"Ja, verjüngen wollen alle. Aber auf Krampf zu sagen, wir wollen jünger werden – und dabei unser treues Stammpublikum verlieren? Das finde ich verachtend. Solche Gedanken lasse ich nicht zu", betont Carmen Nebel im Interview mit der Zeitung weiter. Auf die Frage, wie es sich anfühle, als Auslaufmodell bezeichnet zu werden, antwortet die Mutter eines Sohnes: "Sie dürfen jetzt nicht eine übermäßige Empörung meinerseits erwarten. Es verletzt mich auch nicht wirklich. Wenn das jemand in meinem Zusammenhang denkt, dann kann ich ihm das nicht verbieten."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Jetzt zeigen sie ihr wahres Gesicht
Die ARD-Intendanten v.l.n.r.: Manfred Krupp (HR), Prof. Dr. Karola Wille (MDR), Dr. Katja Wildermuth (BR), Generalsekretärin Dr. Susanne Pfab, Programmdirektorin Christine Strobl, Martin Grasmück (SR), Dr. Yvette Gerner (Radio Bremen), Joachim Knuth (NDR). Vorne Ex-RBB-Intendantin Patricia Schlesinger, Tom Buhrow (WDR) und Dr. Kai Gniffke (SWR).


Carmen Nebel und Norbert Endlich: Die Moderatorin und dem Musiker sind auch ohne Trauschein glücklich.
Carmen Nebel und Norbert Endlich: Die Moderatorin und dem Musiker sind auch ohne Trauschein glücklich. (Quelle: imago-images-bilder)

Fernsehen sei nicht alles in ihrem Leben, erklärt sie weiter. Mit 62 Jahren ist Carmen Nebel noch immer nicht unter der Haube, obwohl sie mit Musiker Norbert Endlich ihren Traummann gefunden hat. Bereits 1985 hatte es gefunkt, seit 2010 sind sie ein Paar. "Der Schritt vor den Altar war mir nie wichtig. Was kann denn persönlicher sein, als die Freude mit jemanden zu teilen oder die Sorgen mit dem anderen gemeinsam zu tragen. Dafür muss ich nicht verheiratet sein."

Verzichten kann Carmen Nebel derweil auch auf Botox und andere Helferlein, die ihr zu einem jüngeren Aussehen verhelfen könnten. "Schauen Sie sich meine Falten an oder meine Nase – hätte ich schon unter dem Messer gelegen, würde ich den Arzt verklagen", kommentiert sie lässig.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
ARDCarmen NebelZDF
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website