Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Thomas Hitzlsperger: Fünf Jahre nach Coming-Out – Das hat sich verändert

Fünf Jahre nach Coming-out  

Thomas Hitzlsperger: Das hat sich verändert

08.01.2019, 18:09 Uhr | JSp, t-online.de, dpa

Thomas Hitzlsperger: Fünf Jahre nach Coming-Out – Das hat sich verändert. Thomas Hitzlsperger: Er hatte 2014 sein Coming-out. (Quelle: imago)

Thomas Hitzlsperger: Er hatte 2014 sein Coming-out. (Quelle: imago)

2014 hatte Thomas Hitzlsperger sein Coming-out. Der ehemalige Nationalspieler zieht jetzt Resümee. Den Profisport empfindet er heute als wesentlicher toleranter. 

Als Thomas Hitzlsperger damals öffentlich über seine Sexualität sprach, hatte er eine klare Mission. Er wollte die Gesellschaft offener machen für das Thema Homosexualität unter Profisportlern. 

"Es gibt jetzt eine andere Gesprächsebene"

Fünf Jahre nach seinem Coming-out meint Thomas Hitzlsperger nun dazu in einem Interview mit der "ARD-Radio-Recherche Sport": "Es gibt, glaube ich, jetzt eine ganz andere Gesprächsebene, auch wenn wir über sexuelle Vielfalt sprechen. Es ist kein so ein Tabu mehr." Als der 36-Jährige damals an die Öffentlichkeit ging, sei das Thema noch ganz anders aufgestellt gewesen. 

Im Januar 2014 hatte Hitzlsperger in einem Interview der Wochenzeitung "Die Zeit" seine Homosexualität thematisiert und angekündigt: "Ich möchte gern eine öffentliche Diskussion voranbringen – die Diskussion über Homosexualität unter Profisportlern."
 


"Spieler, die sich outen wollen, haben nicht so viel zu befürchten"

Hitzlsperger, der derzeit Präsidiumsmitglied des VfB Stuttgart, ARD-Experte bei Länderspielen und Botschafter für Vielfalt des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ist, befürchtet eine falsche Beratung anderer schwuler Fußballer. "Spieler, die mit dem Gedanken spielen sich zu outen, haben von den Fans, glaube ich, nicht soviel zu befürchten. Das sind viele Befürchtungen, die nur in den Köpfen einiger existieren, die aber nicht real sind", sagte er.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal