Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Chris Brown wegen Verdacht der Vergewaltigung in Paris festgenommen

Vergewaltigungsvorwurf  

Sänger Chris Brown wurde in Paris festgenommen

22.01.2019, 17:21 Uhr | AFP, dpa, mho, t-online.de

 (Quelle: ProSieben)

Chris Brown: Der US-Sänger ist nach Vergewaltigungsvorwürfen in Paris festgenommen worden. (Quelle: Prosieben)

US-Sänger Chris Brown nach Vergewaltigungsvorwürfen in Paris festgenommen

Wegen des Verdachts der Vergewaltigung wurde der US-Sänger Chris Brown offenbar in Paris festgenommen. Das bestätigten Justizkreise gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. (Quelle: ProSieben)

Chris Brown: Der US-Sänger ist nach Vergewaltigungsvorwürfen in Paris festgenommen worden. (Quelle: Prosieben)


Chris Brown wurde am Montag in der französischen Hauptstadt in Gewahrsam genommen. Es besteht der Verdacht der Vergewaltigung. Hinzu kommen diverse Drogendelikte.

Eine Frau hatte den US-amerikanischen Sänger beschuldigt, sie gemeinsam mit einem Freund und seinem Leibwächter missbraucht zu haben. Nach Angaben der Frau soll sich die Gruppenvergewaltigung in der Nacht zum 16. Januar in einem Hotel im Zentrum von Paris ereignet haben. Nun ist Chris Brown ebendort wegen des Verdachts der Vergewaltigung festgenommen worden. Am Dienstagmittag war der 29-Jährige noch in Gewahrsam, wie Justizkreise der Deutschen Presse-Agentur bestätigten. 

Brown werden außerdem Drogendelikte zur Last gelegt. Gegen ihn wird zusätzlich wegen des "Verstoßes gegen das Rauschgiftgesetz" ermittelt. Nach Angaben des Senders France Info wurde Brown am Montag zur Vernehmung in Gewahrsam genommen. Normalerweise ist die Dauer auf 24 Stunden begrenzt, kann aber auf 48 Stunden verlängert werden. Bei besonders schweren Tatbeständen sind ausnahmsweise auch bis zu 96 Stunden möglich.


Mehrfach Ärger mit der Justiz

Chris Brown hatte bereits mehrfach Ärger mit der Justiz. Im Jahr 2009 war Brown zu fünf Jahren Haft auf Bewährung und 180 Tagen Sozialstunden verurteilt worden, weil er seine damalige Freundin, die Sängerin Rihanna, angegriffen hatte. Die Prügelattacke sorgte damals weltweit für Schlagzeilen: Polizeifotos der verletzten Rihanna gingen um die Welt. 2016 wurde er festgenommen, nachdem eine Frau ihn beschuldigt hatte, ihr eine Waffe an den Kopf gehalten zu haben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal