Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Ursula Karusseit (✝79): Daran starb die "In aller Freundschaft"-Schauspielerin

Ursula Karusseit  

Daran starb die "In aller Freundschaft"-Schauspielerin

04.02.2019, 08:02 Uhr | JSp, t-online.de

 (Quelle: Promipool)

Ursula Karusseit: Die Schauspielerin aus "In aller Freundschaft ist im Alter von 79 Jahren gestorben. (Quelle: Promipool)

"In aller Freundschaft"-Star Ursula Karusseit gestorben

Die Schauspielerin Ursula Karusseit ist gestorben. An der Berliner Volksbühne gehörte sie zu den bekanntesten Persönlichkeiten des DDR-Theaters und war seit über 20 Jahren bei „In aller Freundschaft“ zu sehen. (Quelle: Promipool)

Ursula Karusseit: Die Schauspielerin aus "In aller Freundschaft ist im Alter von 79 Jahren gestorben. (Quelle: Promipool)


Ursula Karusseit verstarb am 1. Februar in einem Berliner Krankenhaus. Für Freunde und die Familie der Schauspielerin ein Schock. Die Agentin der Verstorbenen gibt jetzt Auskunft über die Todesursache. 

Ursula Karusseit erkrankte 2017 an Krebs, kämpfte aber dagegen an und überstand ihn. Jetzt war es ein Herzleiden, das das Leben der Mimin beendete, wie ihre Agentin Katja Ohneck "Bunte.de" mitteilte. "Unsere Gedanken sind bei der Familie. Sie war eine der besten Schauspielerinnen Deutschlands und menschlich großartig!", sagte sie darüber hinaus.

"Liebste Usch, wir danken dir"

Der "In aller Freundschaft"-Star wurde von Freunden liebevoll Usch genannt. Die Agentin verabschiedet sich mit rührenden Worten von der Künstlerin: "Liebste Usch, wir danken dir, dass wir ein Stück deines wundervollen Lebensweges gemeinsam gehen duften."

Auch die MDR-Fernsehfilm-Chefin Jana Brandt trauert in einem offiziellen Statement um die Mimin: "Ursula Karusseit war nicht nur die gute Seele der Serie, sondern auch des ganzen Teams der 'Sachsenklinik'. Vor allem die jungen Kolleginnen und Kollegen begegneten der erfahrenen Schauspielerin mit großem Respekt. Wir trauern um eine Vollblutschauspielerin."

Als Charlotte Gauss bei "In aller Freundschaft"

Ursula Karusseit starb am Freitag, den 1. Februar im Alter von 79 Jahren in Berlin. Sie spielte in vielen TV-Filmen und -Serien mit. Besondere Bekanntheit erlangte sie durch ihre Rolle der Charlotte Gauss bei "In aller Freundschaft". Sie gehörte von Anfang an zum Cast. In der vergangenen Zeit war sie immer weniger in der Krankenhausserie zu sehen. Ihre Figur war nach Teneriffa ausgewandert, sollte aber eigentlich schon bald nach Leipzig, wo "In aller Freundschaft" spielt, zurückkehren.

 

 
Ursula Karusseit war neben ihrer Tätigkeit als Fernsehschauspielerin auch immer am Theater zu sehen. So begann ihre Karriere auf der Bühne und auch 2015 trat sie zum Beispiel in dem Stück "Eine Familie" im Theater am Kurfürstendamm auf. Die Mimin hinterlässt ihren Ehemann und ihren Sohn, Pierre Besson, aus erster Ehe. Er ist ebenfalls Schauspieler.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal