Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Lisa Martinek: Das sagt der Verein "Mother Hood" zum Tod der Botschafterin

Trauer um Lisa Martinek  

"Wir verlieren eine Mutter aus unserer Mitte"

Von Imke Gerriets

03.07.2019, 11:52 Uhr
 (Quelle: imago images / Sven Simon)
Schauspielerin Lisa Martinek im Urlaub gestorben

Sie wurde durch viele TV-Rollen bekannt, spielte auch in einem Tatort mit. Die Schauspielerin Lisa Martinek ist mit nur 47 überraschend in ihrem Urlaub gestorben. Unter Wasser verlor sie plötzlich das Bewusstsein. (Quelle: SAT.1)

In Italien: Die Schauspielerin Lisa Martinek ist überraschend in ihrem Urlaub gestorben. (Quelle: SAT.1)


Lisa Martinek war seit zwei Jahren Botschafterin von "Mother Hood". Nun verstarb die Schauspielerin vollkommen überraschend. Mitglieder der Bundeselterninitiative sind schockiert.

Viele Fans und Kollegen trauern mit Beileidsbekundungen um Schauspielerin Lisa Martinek, die besonders für ihre TV-Rollen in "Die Heiland" oder im "Tatort" bekannt gewesen ist. Am Freitag starb sie völlig unerwartet während eines Aufenthalts in Italien. Zu Lebzeiten hatte sie sich seit 2017 als ehrenamtliche Botschafterin für "Mother Hood" eingesetzt. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, über Geburtshilfe aufzuklären. Schwangere sollen selber entscheiden können, wo und wie sie ihr Kind auf die Welt bringen. 

Als Mutter von drei Kindern war es ein besonderes Anliegen von Martinek, über die Entwicklung in der Geburtshilfe aufzuklären. Katharina Desery von "Mother Hood e.V." sagt zu t-online.de: "Wir verlieren eine Mutter aus unserer Mitte, die ihre Prominenz genutzt hat, um auf die Notwendigkeit einer guten geburtshilflichen Versorgung und unseren Verein aufmerksam zu machen. Sich bei Mother Hood e.V. für eine bessere Geburtshilfe zu engagieren, war für Lisa Martinek ein Herzensthema."

"Wir sind so traurig, dass es dazu nicht mehr kommen kann"

Auch während Presseterminen habe sie immer von ihrem Engagement gesprochen. "Im persönlichen Kontakt war sie warmherzig, offen und witzig", betont Desery. Sie habe den Verein spüren lassen, wie sehr ihr das Thema sichere Geburtshilfe am Herzen liege. Die Schauspielerin habe nicht glauben können, dass in so einem reichen Land wie Deutschland Frauen und ihre Kinder während Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett allein gelassen und derart schlecht versorgt werden.

"Sie wollte mithelfen, dass sich die Zustände wieder ändern", erklärt der Verein weiter. Besonders ihre Hilfsbereitschaft schätzte die Initiative. Desery zu t-online.de: "Sie sagte anfangs zu mir: Wenn du was hast, wobei ich dich unterstützen kann, melde dich und ich versuche, es möglich zu machen." In Zukunft seien weitere Aktivitäten geplant gewesen. "Wir sind so traurig, dass es dazu nicht mehr kommen kann. Aber unser Verlust ist nichts im Vergleich zu dem, was Lisa Martineks Familie erleiden muss", erklärt Desery.
 

 
Lisa Martinek wurde 47 Jahre alt. Die Schauspielerin hinterlässt neben ihrem Ehemann Giulio Ricciarelli auch drei Kinder im Alter von acht, sieben und vier Jahren. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
New Collection - Daisies & Stripes
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal