Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Costa Cordalis ist tot – Tochter Kiki klärt auf: Daran starb der Schlagerstar

Todesursache bekannt  

Tochter klärt auf: Daran starb Costa Cordalis

12.07.2019, 08:40 Uhr | JSp, t-online.de

 (Quelle: RTL)
Costa Cordalis: Tochter Kiki äußert sich zu Todesursache

Angeliki, die Tochter von Costa Cordalis, spricht nun über den Grund, woran ihr Vater gestorben ist. Wegen mehrerer Bandscheibenvorfälle musste der Schlagerstar seit Jahren viele Medikamente nehmen. (Quelle: RTL)

Nach dem Tod von Costa Cordalis: Angeliki, die Tochter des Schlagerstars erklärt, woran ihr Vater gestorben ist. (Quelle: RTL)


Vor wenigen Tagen starb Costa Cordalis. Der Schlagerstar wurde 75 Jahre alt. Als er seine letzten Atemzüge machte, war er im Kreis seiner Familie. Tochter Kiki Cordalis klärt jetzt über die Todesursache auf. 

Costa Cordalis ist an Organversagen gestorben, wie seine Tochter Kiki Cordalis jetzt in einem Gespräch mit RTL erklärte. "Nach seinen Bandscheibenvorfällen musste er seit Jahren sehr viele Schmerzmittel und Cortison nehmen", erklärt die 45-Jährige. 

Angst vorm Sterben soll Costa Cordalis nicht gehabt haben 

Angeliki Cordalis, wie die Tochter des Verstorbenen mit bürgerlichem Namen heißt, nimmt an, dass die vielen Medikamente am Ende zu viel für ihren Vater gewesen seien. Dass er nun endlich keine Schmerzen mehr haben muss, mache sie sehr glücklich. 

Costa Cordalis mit Tochter Kiki Cordalis. (Quelle: imago images / Future Image)Costa Cordalis mit Tochter Kiki Cordalis. (Quelle: imago images / Future Image)

Costa Cordalis soll kurz vor seinem Tod noch einmal bei Bewusstsein gewesen sein, er habe vor dem Sterben keine Angst gehabt, wie Kiki versichert. Außerdem erklärt sie, dass der "Anita"-Interpret seiner Familie keine Schulden hinterlassen habe. Durch Fehlinvestitionen und Steuerschulden hatte der erfolgreiche Musiker eine Zeit lang finanzielle Probleme. Doch durch viele disziplinierte Auftritte zahlte er zuletzt alle Schulden wieder ab. 


Costa Cordalis starb am 2. Juli in seinem Haus auf Mallorca. Der gebürtige Grieche hinterlässt seine Ehefrau, drei Kinder und mehrere Enkelkinder. Sein Tod wurde einen Tag später bekannt gegeben. Die Familie will dem Verstorbenen mit einer Gedenkfeier im kleinen Kreis und persönlichen Kreis gedenken. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal