Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Andreas Wimberger (†60): "Um Himmels Willen"-Star ist gestorben

"Um Himmels Willen"-Star  

Andreas Wimberger stirbt mit 60 Jahren

23.09.2019, 18:47 Uhr | dpa, mho, t-online.de

"Um Himmels Willen"-Star (60) Andreas Wimberger überraschend verstorben (Quelle: Promiboom)

Trauer um Schauspieler Andreas Wimberger: Wie jetzt bekannt wird, starb er schon am 11. September im Alter von 60 Jahren.(Quelle: Promiboom)

Andreas Wimberger überraschend verstorben

Trauer um Schauspieler Andreas Wimberger: Wie jetzt bekannt wird, starb er schon am 11. September im Alter von 60 Jahren. (Quelle: Promiboom)

Trauer um Schauspieler Andreas Wimberger: Wie jetzt bekannt wird, starb er schon am 11. September im Alter von 60 Jahren.(Quelle: Promiboom)


Der Schauspieler Andreas Wimberger ist tot. Bereits vor zwölf Tagen sei er im Alter von 60 Jahren gestorben, wie nun seine Agentur bekannt gibt.

Serien- und Theaterdarsteller Andreas Wimberger ist am 11. September gestorben. Dies teilt die Schauspielagentur "Dietrich – Claudia Spies", die den 60 Jahre alt gewordenen Mimen betreute, am Montag in München mit. Genauere Umstände zum viel zu frühen Tod des Schauspielers wurden nicht bekanntgegeben.

Andreas Wimberger spielte neun Jahre lang in der ARD-Reihe "Um Himmels Willen" mit. Als Kulturreferent Treptow musste er sich darin mit dem intriganten Kaltenthaler Bürgermeister Wöller (Fritz Wepper) herumschlagen, der den Nonnen im Kloster das Leben schwer macht.

Andreas Wimberger als Treptow in "Um Himmels Willen" (mittig) – neben ihm zu sehen: Professor Hirseberger (Cristof Wackernagel, l.) und Kevin Meier (Tim Offerhaus, r.). (Quelle: MDR/ARD/Barbara Bauriedl)Andreas Wimberger als Treptow in "Um Himmels Willen" (mittig) – neben ihm zu sehen: Professor Hirseberger (Cristof Wackernagel, l.) und Kevin Meier (Tim Offerhaus, r.). (Quelle: MDR/ARD/Barbara Bauriedl)

Zuletzt drehte der Österreicher für das ZDF eine Folge der Krimireihe "Die Toten von Salzburg" sowie die zweite Staffel der ARD-Serie "Hindafing" mit Maximilian Brückner, die Ende November im Ersten gezeigt wird. Wimberger wohnte mit seiner Frau und seinem Sohn in München. Von 1978 bis 1980 studierte er am Mozarteum in Salzburg Klavier. Auch in diversen Theaterstücken war er zu sehen, so unter anderem in "Geschichten aus dem Wiener Wald" bei den Luisenburg Festspielen in Wunsiedel.


Für Auftritte bei den Festspielen in Bad Hersfeld verlieh ihm die Stadt in den Neunzigerjahren gleich mehrere Auszeichnungen, unter anderem für seine Rolle des Benedikt in dem Shakespeare-Stück "Viel Lärm um nichts". Wimberger hat außerdem zahlreiche Hörspiele aufgenommen.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal