Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Demi Moore – Ihre Kinder sprechen über ihre Sucht: "Monster aufgetaucht"

"Monster ist aufgetaucht"  

Kinder von Demi Moore sprechen über ihre Sucht

01.11.2019, 16:01 Uhr | iger, t-online

Demi Moore – Ihre Kinder sprechen über ihre Sucht: "Monster aufgetaucht". Demi Moore: Der Hollywoodstar hatte mit Suchtproblemen zu kämpfen. Ihre Töchter haben nun erzählt, wie schwer die Zeit gewesen ist. (Quelle: Getty Images/Alberto E. Rodriguez)

Demi Moore: Der Hollywoodstar hatte mit Suchtproblemen zu kämpfen. Ihre Töchter haben nun erzählt, wie schwer die Zeit gewesen ist. (Quelle: Alberto E. Rodriguez/Getty Images)

Demi Moore hatte in den vergangenen Jahren immer wieder mit Suchtproblemen zu kämpfen. In einem Interview schildern ihre Töchter jetzt, wie schwer es für sie als Kinder war. 

Im Leben von Schauspielerin Demi Moore gab es viele dunkle Kapitel. In ihren kürzlich veröffentlichten Memoiren "Inside Out" erinnert sich die 56-Jährige unter anderem an ihre turbulente Ehe mit Ashton Kutcher zurück und spricht offen über ihre langjährige Suchtkrankheit. In der Vorschau auf eine neue Folge der Talkshow "Red Table Talk" äußern sich nun ihre Töchter Rumer, Scout und Tallulah zu den Problemen ihrer Mutter.

Tallulah Willis Opens Up About Her Mother Demi Moore | Red Table Talk

Tallulah Willis reveals to our ladies what it was like to see her mother, Demi Moore, relapse. Join us for another honest and intimate conversation at the Red Table, next Monday – only on Facebook Watch.

Posted by Red Table Talk on Wednesday, October 30, 2019

"Es war, als ob die Sonne untergegangen und ein Monster aufgetaucht wäre", beschreibt Tallulah die Alkoholsucht ihrer Mutter im Gespräch mit Moderatorin Jada Pinkett Smith. Sie habe jedes Mal "diese Angst" bekommen, wenn ihr klar wurde, dass ihre Mutter getrunken habe. Moore sei dann oftmals besonders liebevoll mit ihr umgegangen. "Es war irritierend", pflichtet Schwester Rumer ihr bei.

Keine Ehe sollte für immer sein

Manchmal sei sie auch wütend geworden, gesteht Tallulah. "Dann habe ich sie wie ein Kind behandelt – und auch mit ihr gesprochen, als sei sie eines." In diesen Momenten sei sie "nicht die Mutter, mit der wir aufgewachsen sind", gewesen.


Demi Moore heiratete erstmals 1980. Vier Jahre später ließ sie sich wieder von Musiker Freddy Moore scheiden. 1987 gab sie Hollywoodstar Bruce Willis das Jawort. Die beiden haben drei gemeinsame Kinder: Rumer, Tallulah und Scout. 1998 folgte die Trennung von Willis und Moore. Fünf Jahre später verliebte sie sich in den 16 Jahre jüngeren Ashton Kutcher, den sie 2005 heiratete. Sechs Jahre später waren sie wieder auseinander, die Scheidung folgte 2013. 2012 wurde bekannt, dass Moore mit Suchtproblemen kämpft.

Die ganze Folge von "Red Table Talk" ist ab Montag, 4. November, bei Facebook Watch zu sehen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal