Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Aaron Carter: Kinderstar liegt überraschend im Krankenhaus

Sorge um Kinderstar  

Aaron Carter muss überraschend ins Krankenhaus

15.11.2019, 17:37 Uhr | JSp, t-online.de

Aaron Carter: Kinderstar liegt überraschend im Krankenhaus . Aaron Carter: Der Sänger liegt im Krankenhaus.  (Quelle: imago images / The Photo Access)

Aaron Carter: Der Sänger liegt im Krankenhaus. (Quelle: imago images / The Photo Access)

Nachdem der Sänger erst vor Kurzem mehrere psychische Erkrankungen öffentlich gemacht hatte, wird er nun im Krankenhaus behandelt. Seine Mutter veröffentlichte ein Foto, das den 31-Jährigen in der Klinik zeigt. 

Fans sorgen sich aktuell um Aaron Carter. Der Bruder des berühmten Backstreet-Boys-Sängers Nick Carter, wird derzeit im Krankenhaus behandelt. Ein Foto von Aaron Carter, das seine Mutter veröffentlichte, zeigt, wie er schlafend in einem Klinikbett liegt. 

"Mama wird sich um dich kümmern", schreibt Jane Elizabeth Carter unter das Foto ihres Sohnes. Offensichtlich hat die Mutter also den Instagram-Kanal von Aaron Carter übernommen. Rund 500.000 Follower hat der Künstler auf der Social-Media-Plattform. Auf Twitter gab sie zudem bekannt, dass sie sich nun um alle Kanäle ihres Sohnes kümmern werde. Nur wenige Stunden, nachdem sie das Bild ihres Sohnes publizierte, stellte sie ein Bild von mehreren Hunden online. Auf Twitter postete sie Videos und Fotos, die Nachrichten an die Tierschutzorganisation PETA beinhalteten.

Warum der US-Amerikaner in dem Krankenhaus in Florida behandelt wird, ist nicht bekannt. Erst vor Kurzem erklärte er, dass Ärzte bei ihm eine multiple Persönlichkeitsstörung festgestellt hatten und er außerdem an Schizophrenie und akuter Angst leiden würde. In einer US-Talkshow präsentierte er darüber hinaus eine Tüte voller Medikamente, die einnehmen müsse. 



Kurz bevor die Mutter von Aaron Carter sich online meldete, erschien auf dem Account in der Story-Funktion der Satz: "Ich bin es so leid, meine Zeit mit Frauen zu verschwenden. Ich verdiene mehr."

Verwendete Quellen:


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal