Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Prinz Andrew: Sohn der Queen wird angeblich aus dem Palast geschmissen

Queen schmeißt ihren Sohn raus  

Medienbericht: Prinz Andrew muss Büro im Palast räumen

23.11.2019, 14:31 Uhr | spot on news, mho, t-online.de

Prinz Andrew: Sohn der Queen wird angeblich aus dem Palast geschmissen. Prinz Andrew und Queen Elizabeth II.: Sie zieht nach seinem Interview zum Missbrauchsskandal um Jeffrey Epstein nun weitere Konsequenzen. (Quelle: Chris Jackson/Getty Images)

Prinz Andrew und Queen Elizabeth II.: Sie zieht nach seinem Interview zum Missbrauchsskandal um Jeffrey Epstein nun weitere Konsequenzen. (Quelle: Chris Jackson/Getty Images)

Nach dem BBC-Skandalinterview von Prinz Andrew, das am vergangenen Wochenende veröffentlicht wurde, werden immer weitere Konsequenzen gezogen. Nun ist der Royal offenbar sein Büro im Buckingham-Palast los.

Seit Prinz Andrews unsäglichem BBC-Interview bezüglich des Missbrauchsskandals um den verstorbenen US-Milliardär Jeffrey Epstein nimmt das britische Königshaus offenbar immer weiter Abstand von dem 59-Jährigen – auch wenn Queen Elizabeth II. durch einen gemeinsamen Ausritt mit ihrem Sohn am Freitag versuchte, ein anderes Bild zu zeichnen.

In dieser Woche gaben einige Organisationen bekannt, dass sie in Zukunft nicht mehr mit Andrew zusammenarbeiten oder die Zusammenarbeit überdenken wollen. Wenig später gab Prinz Andrew bekannt, dass er bis auf Weiteres keinen royalen Pflichten mehr nachgehen werde. Jetzt muss er einem Bericht der britischen Tageszeitung "The Guardian" zufolge auch noch sein Büro im Buckingham-Palast räumen. 

Skandal-Interview zu Missbrauchsvorwürfen im Video: Wegen dieser Stellungnahmen lässt Prinz Andrew jetzt alle königlichen Pflicht ruhen. (Quelle: t-online.de)

Kurz zuvor wurde gemeldet, dass Prinz Andrew angeblich auf Wunsch der Königin seiner Privatsekretärin Amanda Thirsk gekündigt habe. Thirsk werde vorgeworfen, die treibende Kraft hinter dem BBC-Interview gewesen zu sein. Dies wollte der Buckingham-Palast auf Nachfrage des "Guardian" am Freitag jedoch nicht bestätigen.


Am 2. Dezember wird die BBC übrigens ein weiteres Interview im Zusammenhang mit dem Missbrauchsfall um Jeffrey Epstein veröffentlichen. Dieses Mal kommt darin Virginia Giuffre zu Wort. Die Frau, die ausgesagt hat, im Alter von 17 Jahren dreimal zum Sex mit Prinz Andrew gezwungen worden zu sein. Ihr Interview wurde bereits vor jenem von Prinz Andrew aufgezeichnet.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal