Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Nach Tod des DSDS-Stars: Familie von Alphonso Williams bangt um Existenz

Nach Tod des DSDS-Stars  

Familie von Alphonso Williams bangt um Existenz

12.12.2019, 18:16 Uhr | rix, t-online

RTL-Moderatorin: Lachanfall live im TV – und damit ist sie nicht allein...

Alphonso machen die Schlagzeilen der letzten Wochen schwer zu schaffen. RTL hat die Frau und gemeinsamen Kinder getroffen. (Quelle: RTL)

Familie spricht in Video: Den Angehörigen von Alphonso droht der finanzielle Ruin. (Quelle: RTL)


Mit 57 Jahren ist Alphonso Williams völlig überraschend verstorben. Der DSDS-Star hinterlässt in seiner Familie nicht nur eine riesige Lücke, sondern auch ein finanzielles Problem.

Am 12. Oktober ist Alphonso Williams an den Folgen seiner Krebserkrankung gestorben. "Jetzt hat der Himmel einen glitzernden Stern gewonnen", teilte seine Familie wenige Stunden nach seinem plötzlichen Tod via Instagram mit.

Gleichzeitig offenbarte aber auch das Team, das hinter dem DSDS-Star stand, dass die Angehörigen nun vor einem finanziellen Ruin stehen. In einem langen Text erklärten seine Freunde und Verwandten, dass die Rücklagen des Musikers wie auch das Preisgeld der Castingshow mittlerweile aufgebraucht seien.

"Mein Mann war so positiv"

Jetzt, zwei Monate nach dem Tod des Sängers, steht die Haushaltskasse auf null, wie seine Ehefrau Manuela im Gespräch mit RTL offenbart. "Wir haben ein Polster gehabt, wir haben ja auch kein Geld vergeudet. Aber wenn man ein Jahr keine Einnahmen hat, aber man hat Ausgaben, dann ist es eine einfache Rechnung, ab wann es irgendwann umkippt."

Existenzängste habe sie schon immer gehabt, "aber da waren wir zu zweit. Und mein Mann war so positiv, dass er immer sagte: 'Wir kriegen das schon hin!' Und ich war die Zicke, die ihm alles vorrechnete." Der Sänger habe es tatsächlich immer wieder hinbekommen. Doch jetzt ist der Hauptverdiener nicht mehr da. 

Alphonso Williams mit seiner Ehefrau Manuela und den gemeinsamen Kindern, Tochter Franziska und Sohn Raphael. (Quelle: imago images)Alphonso Williams mit seiner Ehefrau Manuela und den gemeinsamen Kindern, Tochter Franziska und Sohn Raphael. (Quelle: imago images)

Manuela und ihre Kinder befürchten jetzt, das gemeinsame Haus verkaufen zu müssen. Doch das will sie nicht. "Das eine ist das Herz und das Bauchgefühl. Das andere ist rational denken und vernünftig sein", erklärt sie. "Ich würde damit ja auch den letzten Teil meines Mannes, der hier in jeder Ecke steckt, der hier alles gebaut hat – manches auch zweimal, weil man beim ersten Mal zu dumm war –, ich würde ihn damit ja noch mal mehr verlassen. Oder es wäre noch ein Verlassen. Da steckt in jeder Ecke ja auch mein Mann drin."

Kurz nach dem Tod des Sängers wurde einen Spendenseite ins Leben gerufen. Innerhalb von wenigen Stunden sammelten Fans Geld für die Hinterbliebenen des DSDS-Siegers. Über 20.000 Euro kamen damals zusammen. Damit sollte seine Beerdigung bezahlt werden und seiner Verwandtschaft, die in den Staaten lebt, ermöglicht werden, an der Trauerfeier teilzunehmen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal