Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Promis und die Corona-Krise >

Wegen Coronavirus-Krise: Dänisches Roskilde Festival fällt aus

Folgen der Corona-Krise  

Dänisches Roskilde Festival fällt aus

07.04.2020, 11:03 Uhr | dpa

Wegen Coronavirus-Krise: Dänisches Roskilde Festival fällt aus. Roskilde Festival: Das dänische Festival kann wegen der Corona-Krise nicht mehr stattfinden. (Quelle: imago images/UIG)

Roskilde Festival: Das dänische Festival kann wegen der Corona-Krise nicht mehr stattfinden. (Quelle: UIG/imago images)

Die Folgen der Corona-Pandemie schlagen besonders in der Eventbranche heftig ein. Die Veranstalter mussten nun das 50. Jubiläum von Nordeuropas größtem Musikfestival absagen.

Im dänischen Roskilde ist das Roskilde Musikfestival wegen der Coronavirus-Krise abgesagt worden. Es sollte vom 27. Juni bis 4. Juli stattfinden. Man folge damit den Anordnungen der Behörden, heißt es in einer Mitteilung auf der Facebook-Seite des Festivals. Größere Versammlungen bleiben in dem Land bis einschließlich August verboten.

Das Risiko einer Infektion mit dem Virus sei zu hoch, heißt es in der Mitteilung weiter. "Folglich wird es kein Roskilde Festival in diesem Sommer geben." Bereits gekaufte Tickets behalten demnach für das kommende Jahr ihre Gültigkeit. Auch eine Rückerstattung sei möglich.


Jährlich kommen mehr als 100.000 Festivalgäste in die Stadt rund 30 Kilometer westlich von Kopenhagen. Knapp 30.000 Freiwillige sorgen für die Organisation des Festivals. Taylor Swift, Kendrick Lamar und The Strokes gehörten zum Line-up.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal