Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Peter Beard (✝82): Vermisster Starfotograf tot im Wald aufgefunden

Drei Wochen nach Verschwinden  

Starfotograf Peter Beard tot im Wald aufgefunden

20.04.2020, 14:57 Uhr | rix, t-online.de

Peter Beard (✝82): Vermisster Starfotograf tot im Wald aufgefunden. Peter Beard: Der Fotograf wurde 82 Jahre alt. (Quelle: Michael Loccisano/Getty Images)

Peter Beard: Der Fotograf wurde 82 Jahre alt. (Quelle: Michael Loccisano/Getty Images)

Ende März wurde Peter Beard als vermisst gemeldet. Jetzt, drei Wochen später, hat seine Familie traurige Gewissheit erlangt: Der Starfotograf ist tot. Er ist im Alter von 82 Jahren gestorben.

Am 31. März war er das letzte Mal lebend gesehen worden. Dutzende Polizisten und Feuerwehrleute durchkämmten mit Hunden, Drohnen und Wärmebildkameras die Gegend um Peter Beards Anwesen am Wasser an der Ostspitze von Long Island – vergeblich.

Via Instagram bat seine Tochter ihre Follower um Hilfe: "Ich weiß, das ist die schwierigste Zeit, um euch nach Hilfe zu fragen. Aber mein Vater ist irgendwo da draußen, vermisst. Er ist stark, aber die Nächte waren kalt und er hat Herzprobleme und ich habe Angst, dass mit jeder Minute, die vergeht, die Hoffnung schwindet, dass er überlebt." Peter Beard hatte nicht nur ein Herzproblem, sondern soll auch an Demenz gelitten haben.

"Er starb, wo er lebte: in der Natur"

Drei Wochen nach seinem Verschwinden wurde der Starfotograf nun tot aufgefunden. Wie das East Hampton Police Departement mehreren US-Medien mitteilte, sei ein Jäger im Camp Hero State Park über Kleidung gestolpert, die der 82-Jährige trug, als er vermisst gemeldet wurde. Die Leiche des Fotografen habe man später nicht weit von seinem Anwesen entfernt gefunden. Laut der Polizei gab es keine Anzeichen eines Verbrechens, Fremdeinwirkung schließt sie aus.

Auf Instagram hat nun auch seine Familie den Tod des Künstlers bestätigt. "Peter war ein außergewöhnlicher Mann, der ein außergewöhnliches Leben führte. Er lebte das Leben in vollen Zügen, er quetschte jeden Tropfen aus jedem Tag heraus", heißt es in dem Statement. Die Nachricht beendet die Familie mit den Worten: "Er starb, wo er lebte: in der Natur."

Seine Wildtieraufnahmen waren legendär

Peter Beard wurde durch seine legendären Wildtieraufnahmen bekannt. Die Afrika-Bildserien machten ihn zum Star, 23 Jahre lebte er in Kenia. Die Vernichtung der natürlichen Tierwelt durch den Menschen und die Zivilisation waren das zentrale Thema seines Lebens.

Aber auch für seine Porträtfotos war der Fotograf bekannt. Unter anderem hatte er Stars wie David Bowie und Mick Jagger vor der Linse. Zudem arbeitete er als Modefotograf für die Zeitschrift "Vogue". Jetzt ist Peter Beard im Alter von 82 Jahren gestorben. Er hinterlässt seine Frau Najma Khamm und seine Tochter Zara.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal