Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Promis und die Corona-Krise >

Gerhard Schröder und seine Frau haben jetzt ein neues Hobby

In der Corona-Krise  

Gerhard Schröder und seine Frau haben jetzt ein neues Hobby

29.04.2020, 16:02 Uhr | JaH, t-online

Gerhard Schröder und seine Frau haben jetzt ein neues Hobby . Soyeon Schröder-Kim und Gerhard Schröder: Die beiden kochen gerne gemeinsam.  (Quelle: imago images / photothek)

Soyeon Schröder-Kim und Gerhard Schröder: Die beiden kochen gerne gemeinsam. (Quelle: imago images / photothek)

Liebe geht durch den Magen, so sagt man. Auch Gerhard Schröder und seine Frau Soyeon Schröder-Kim können das wohl bestätigen. Ihr gemeinsames Hobby ist jetzt nämlich das Kochen. 

In Zeiten von Corona und Isolation haben sich Ex-Kanzler Gerhard Schröder und seine Frau Soyeon Schröder-Kim ein neues Hobby ausgesucht, dass sie vom heimischen Herd aus pflegen können. Und wenn man ein ehemaliger Bundeskanzler ist, dann hat man auch gute Kontakte. So kann sich der Altkanzler nämlich Tipps von denjenigen holen, die sich richtig auskennen. Fürs Kochen holt sich der 76-Jährige Ratschläge von einem TV-Starkoch. 

"Wir kaufen alles frisch ein und kochen viel mehr Gemüse"

"Wir kaufen alles frisch ein und kochen auch viel mehr Gemüse als früher", sagt Soyeon Schröder-Kim jetzt der Zeitschrift "Gala". Einen klaren Chef in der Küche gebe es bei ihr zu Hause nicht: "Wenn wir kochen, dann gemeinsam", versichert sie. 

Kürzlich habe ihr Mann ihr gebratene Champignons serviert und dafür Alfons Schuhbeck vorher nach der perfekten Würzmischung gefragt, berichtet Schröder-Kim. Sie selbst koche gerne Pasta mit Gemüse und viel Knoblauch. Damit überrasche sie auch gerne einmal ihren Mann. 

Schröder gehört zur Risikogruppe 

Früher habe das Paar auf diversen Terminen des Öfteren außer Haus gespeist. Seit der Corona-Krise hat sich das natürlich erledigt. Da nun auch bei den Schröders Zuhausebleiben angesagt ist, ergab sich bei beiden eben jenes neue Hobby. Die 52-Jährige habe deswegen nun auch ein neues Kochbuch gekauft und probiere jeden Tag ein anderes Rezept zusammen mit ihrem Ehemann aus. 

Mit seinen 76 Jahren gehört Gerhard Schröder zur Risikogruppe. Seine Ehefrau sehen ihn aber nicht als Teil einer Risikogruppe. Beide verhalten sich so, wie es empfohlen wurde. Sie verzichten auf soziale Kontakte und Reisen, was ihnen sehr schwer falle. Wenn sie einkaufen gehen oder das Haus verlassen, tragen beide Mundschutz, wie Schröder-Kim versichert.  

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: