Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Siegfried Fischbacher nach Tod seines Partners: "Roy ist immer noch bei mir"

"Roy ist immer noch bei mir"  

Siegfried spricht über die Trauer um seinen Partner

10.05.2020, 14:12 Uhr | dpa, mbo, t-online

Magier Roy Horn stirbt an Covid-19

Roy Horn, aus dem bekannten Entertainer-Duo Siegfried und Roy, ist am Freitag den Komplikationen einer Covid-19 Infektion erlegen. Er war 75 Jahre alt.

Roy Horn und Siegfried Fischbacher, beide gebürtige Deutsche, hatten eine gemeinsame Bühnenshow mit seltenen Tigern entwickelt, nachdem sie sich Ende 1950er Jahre auf einem Kreuzfahrtschiff kennenlernten. (Quelle: Reuters)

Bilder vom Höhepunkt seiner Karriere: Der Magier Roy Horn war für seine Shows mit weißen Tigern bekannt, jetzt ist er gestorben. (Quelle: Reuters)


Roy Horn ist nach seiner Covid-19-Erkrankung gestorben. Er hinterlässt seinen langjährigen Partner Siegfried Fischbacher. Der Magier erzählt jetzt, wie es ihm nach dem Tod seines Freundes und Kollegen geht. 

Magier Siegfried Fischbacher fühlt sich nach eigenen Worten nicht allein nach dem Tod seines langjährigen Partners Roy Horn, der im Alter von 75 Jahren den Folgen der Lungenkrankheit Covid-19 erlag, die durch das Coronavirus ausgelöst wird

"Ich bin nicht allein"

"Er ist in Frieden gegangen, in eine Welt ohne Schmerzen", sagt Fischbacher zwei Tage nachdem Horn in einem Krankenhaus in Las Vegas gestorben ist, der "Bild am Sonntag". "Und er ist immer noch bei mir, egal wohin ich mich drehe. Ich werde beim Abendessen weiterhin für ihn decken lassen, so wie es immer war. Ich bin nicht allein."

Noch vor einigen Tagen habe Siegfried Hoffnung auf eine Besserung von Horns Gesundheitszustand gehabt, heißt es in dem Bericht weiter. Nach anfänglichen Behandlungserfolgen habe sich der Zustand aber verschlechtert.

Ein Abschied von seinem besten Freund

Roy Horn war schließlich am Freitag im Mountain View Hospital in seiner Wahlheimat Las Vegas an den Folgen von Covid-19 gestorben. Siegfried Fischbacher hatte die Möglichkeit kurz vorher noch Abschied zu nehmen. Ein Trost für den 80-Jährigen.

Der in Nordenham bei Bremen geborene Dompteur Horn und sein Partner Fischbacher waren als "Siegfried & Roy" für ihre Auftritte mit weißen Tigern und Löwen weltbekannt. Die Karriere der beiden endete 2003 abrupt als Horn bei einem Auftritt von Montecore, einem der Raubtiere, angegriffen wurde. Er hatte viel Blut verloren, mehrere Schlaganfälle erlitten und musste am Gehirn operiert werden. Von der Attacke hat er sich nie wieder ganz erholen können. Dass er überhaupt überlebt hat, grenzte für die Ärzte an ein Wunder.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal