Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Trauer um Christo: "Er wird sicher demnächst den Himmel verhüllen"

Fans trauern um Christo  

"Er wird sicher demnächst den Himmel verhüllen"

01.06.2020, 03:30 Uhr | rix, t-online.de, dpa

Trauer um Christo: "Er wird sicher demnächst den Himmel verhüllen". Christo: Der Künstler wurde 84 Jahre alt. (Quelle: imago images)

Christo: Der Künstler wurde 84 Jahre alt. (Quelle: imago images)

Er machte die Welt ein bisschen bunter: Jetzt ist Christo im Alter von 84 Jahren gestorben. Auf Twitter nehmen Fans von dem Meister der Großinstallationen Abschied.

Er verhüllte den Reichstag in Berlin, verpackte den Pont Neuf in Paris. Doch wer glaubte, dass Christo in seinen Kunstwerken irgendeine tiefere Bedeutung sah, der irrte. "Es ist total irrational und sinnlos", sagte der bulgarisch-amerikanischer Verpackungskünstler vor sechs Jahren über seine Arbeiten. Doch die Schönheit seiner in abstrakte Objekte verwandelten Gebäude und Landschaften faszinierte dennoch Millionen.

Nun ist Christo am Sonntag in New York gestorben – kurz vor seinem 85. Geburtstag. Christo habe durch seine Kunst des Verhüllens "die Menschen weltweit gelehrt, neu und schärfer zu sehen", schrieb Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) in der Nacht zum Montag bei Twitter. Die Installationen des Künstlers hätten "Millionen von Menschen erreicht und begeistert".

"Ein spektakuläres Denkmal" für Deutschland

Außenminister Heiko Maas (SPD) erklärte, Christo und dessen bereits 2009 verstorbene Ehefrau Jeanne-Claude hätten "mit Kunst unsere Welt bereichert". Maas und Grütters erinnerten insbesondere an Christos Verhüllung des Berliner Reichstags im Jahr 1995. Damit habe Christo Millionen begeistert und "unserem wiedervereinten Land ein spektakuläres Denkmal" gesetzt, twitterte Maas. "Die Tage des verhüllten Reichstages sind mit ihrem Charakter eines friedlichen Volksfestes Teil unseres kollektiven gesellschaftlichen Gedächtnisses geworden", erklärte Grütters.

Auf Twitter wird der Ausnahmekünstler auch von vielen seiner Fans gefeiert. Viele User nehmen von Christo Abschied, einige schwelgen aber auch in Erinnerungen. Denn als in Berlin der Reichstag verhüllt wurde, waren ein paar von ihnen sogar dabei.

"Die Welt verliert einen spektakulären Künstler"

"Er wird sicher demnächst den Himmel verhüllen", schrieb zum Beispiel ein User. "Nun wird er selbst verhüllt und bleibt doch vor unser aller Augen mit seinen großartigen Kunstaktionen weiterhin sichtbar und lebendig", twitterte ein anderer. "Die Welt verliert einen spektakulären Künstler", weiß ein weiterer Fan.

Einige Fans wollen einfach nur Danke sagen. "Die Verhüllung des Reichstages hat den Deutschen ihre Demokratiegeschichte als aufregendes Abenteuer voller Fallstricke näher gebracht", schrieb ein User auf Twitter. "Allein dafür muss man Christo sehr dankbar sein."

In wenigen Tagen hätte Christo seinen 85. Geburtstag gefeiert. Doch den wird der Künstler nicht mehr erleben. Genauso wie sein großes Projekt, das er als nächstes angehen wollte: die Verhüllung des Pariser Triumphbogens. Der in Bulgarien geborene Amerikaner, der ein Atelier im Süden Manhattans besaß, hatte die Verpackung des Pariser Wahrzeichens eigentlich für diesen Herbst geplant, wegen der Corona-Epidemie aber auf September 2021 verschieben müssen. Das Projekt werde aber trotz Christos Tod weitergeführt, schrieb sein Büro auf Twitter.

In Deutschland wurden Christo und seine 2009 gestorbene Partnerin Jeanne-Claude vor allem durch die Verhüllung des Reichstages in Berlin bekannt. 1995 verdeckten sie das Gebäude mit 100.00 Quadratmetern Spezialstoff. Die Aktion lockte fünf Millionen Besucher an und gilt bis heute als eines ihrer Meisterwerke.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal