Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Luna Schweiger schreibt Brief an toten Ex-Freund Marvin Balletshofer (✝23)

Er starb am Wochenende  

Luna Schweiger: Emotionaler Abschiedsbrief an toten Ex-Freund

08.07.2020, 11:42 Uhr | Seb, t-online.de

Luna Schweiger schreibt Brief an toten Ex-Freund Marvin Balletshofer (✝23). Luna Schweiger: Die Schauspielerin war zwei Jahre mit ihrem Ex-Freund Marvin liiert. (Quelle: imago images/POP EYE)

Luna Schweiger: Die Schauspielerin war zwei Jahre mit ihrem Ex-Freund Marvin liiert. (Quelle: POP EYE/imago images)

Am Wochenende starb Unternehmer Marvin Balletshofer mit nur 23 Jahren bei einem Autounfall. Seine Ex-Freundin Luna Schweiger schreibt nun ihre Trauer auf und will so Abschied nehmen.

Es muss ein Schock für die 23-Jährige gewesen sein. Marvin Balletshofer, mit dem Schauspielerin Luna Schweiger von 2017 bis 2019 liiert war, starb bei einem tragischen Crash auf der Autobahn. Der Unternehmer war für zwei Jahre an ihrer Seite zu sehen und wurde Teil der Schweiger-Familie. Auch Lunas Vater Til Schweiger hat sich bereits in einem Instagrambeitrag von Marvin verabschiedet. Nun äußert sich auch Luna erstmals zu dem Verlust und schreibt für die "Bild"-Zeitung eine Art Abschiedsbrief an den Verstorbenen.

Luna Schweiger schreibt ihre Trauer auf

"Es gibt keinerlei Worte, die beschreiben können, wie unfassbar schrecklich es ist, was mit Marvin passiert ist", so Luna über ihre Trauer. "Dieses schlimme Ereignis erinnert einen daran, wie schnell sich die ganze Welt auf den Kopf stellen kann." Sie sagt, es sei wichtig niemals im Streit auseinander zu gehen, denn jede Sekunde könnte die letzte sein.

Sie sei geschockt von dem Tod und davon, dass Marvins junges Leben so plötzlich endete. Dennoch erinnert sie sich an seine neugierige und positive Lebenseinstellung. "Ich habe noch nie jemanden gekannt, der so viele Fragen zu einem Thema stellen konnte, in dem er kein Spezialist war", heißt es weiter in dem Schreiben. "Er war immer ein Sonnenschein und kam immer mit einem leuchtenden Grinsen an, voller Energie und Lebensfreude."

Auch Til Schweiger verabschiedet sich

Sie und ihre ganze Familie würden Marvin für immer lieben und in Erinnerung behalten. Auch ihr Vater Til schrieb in einem emotionalen Beitrag auf Instagram vergleichbares. "Marvin, ich habe dich geliebt! Und zwar so, als wärst du mein eigener Sohn", heißt es im Posting des Schauspielers. "Mir fehlen die Worte zu beschreiben, wie sehr ich dich geliebt habe."

Marvin starb am Samstag um etwa drei Uhr morgens, als sich auf der A2 der Anhänger eines Transporters löste und gegen seinen Seat geschleudert wurde. Er soll noch an der Unfallstelle gestorben sein. Die beiden Beifahrer wurden leicht bzw. schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal