Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

Instagram löscht Madonnas Verschwörungstheorien


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFußball-Ikone Pelé auf PalliativstationSymbolbild für einen TextKommt das E-Auto-Fahrverbot?Symbolbild für einen Text"Tatort"-Star posiert in NetzstrumpfhoseSymbolbild für einen TextAmt friert Konten ein: Berliner hungertSymbolbild für einen TextEx-Profi mit 115 Kilo Kokain erwischtSymbolbild für einen TextBox-Großmaul spottet über GegnerSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall am Flughafen HamburgSymbolbild für einen TextFrauen finden Drogen im Wert von MillionenSymbolbild für ein VideoMeuterei unter russischen SoldatenSymbolbild für ein VideoDeutsche Erfindung beeindrucktSymbolbild für einen TextRandale wegen neuer StraßennamenSymbolbild für einen Watson TeaserWM-Star rastet völlig ausSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Instagram löscht Madonnas Verschwörungstheorien

Von afp
29.07.2020Lesedauer: 2 Min.
Madonna: Mit ihrem Beitrag auf Instagram sorgte sie für Verwirrung.
Madonna: Mit ihrem Beitrag auf Instagram sorgte sie für Verwirrung. (Quelle: Christopher Polk / Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Madonna hat auf Instagram ein fragwürdiges VIdeo zur Corona-Pandemie gepostet. Das blieb für die Popdiva nicht ohne Konsequenzen. Der Onlinedienst hat den Clip nun zensiert.

Instagram hat einen Beitrag von Madonna gelöscht, in dem die Sängerin irreführende Informationen über ein angebliches Corona-Heilmittel verbreitet hatte. Das Video, das unter anderem auch von Donald Trump weiterverbreitet wurde, sei entfernt worden, weil es "falsche Behauptungen über Heilungs- und Präventionsmethoden für Covid-19 aufgestellt hat", sagte eine Sprecherin des Onlinedienstes Facebook, zu dem Instagram gehört, am Mittwoch.


Madonna: die schönsten Bilder der Popikone

Madonna liebt die Provokation. Immer wieder sorgte die Sängerin während ihrer langen Karriere für Skandale. Im Pop-Genre war sie jedoch gleich in mehrfacher Hinsicht stilprägend.
Legendär war ihr Auftritt bei den MTV-Music Awards im Jahr 1984. Damals war Madonna gerade einmal 25 Jahre alt schockte ganz Amerika mit dem Titelsong ihres zweiten Albums "Like a Virgin". Sie erschien in einem Hochzeitskleid und simulierte bei ihrem Bühnenauftritt Sex.
+9

In dem Video, das die 61-Jährige mit ihren Fans teilte, preist die umstrittene texanische Ärztin Stella Immanuel das Malaria-Mittel Hydroxychloroquin als Wundermittel gegen Coronaviren an. In ihrem Beitrag behauptete Madonna außerdem gegenüber ihren 15,4 Millionen Anhängern, es sei seit Monaten ein bewährter Corona-Impfstoff verfügbar. Dieser werde jedoch geheim gehalten, "damit die Reichen reicher und die Armen und Kranken kränker werden".

"Falschinformationen zu Covid-19"

Erst am Dienstag hatte das Onlinenetzwerk Twitter mehrere Beiträge von Trump mit dem Immanuel-Video gelöscht, weil diese "gegen unsere Politik zu Falschinformationen zu Covid-19" verstießen. Immanuel sagt in dem am Montag aufgenommenen Video unter anderem: "Niemand muss krank werden. Dieses Virus hat ein Heilmittel: Es heißt Hydroxychloroquin."

Es gibt jedoch keinen Beleg für eine Wirksamkeit des Malaria-Mittels gegen die vom Coronavirus ausgelöste Krankheit Covid-19. Immanuel wettert in dem Video zudem gegen das Tragen von Schutzmasken im Kampf gegen die Pandemie und andere Corona-Auflagen.

Recherchen zu früheren Aussagen Immanuels offenbaren eine lange Liste bizarrer und unwissenschaftlicher Überzeugungen. Unter anderem macht sie Sex mit bösen Geistern für gynäkologische Probleme verantwortlich und glaubt, dass die US-Regierung von "Reptilien" geführt wird. Desweiteren glaubt sie, dass die Ehe zwischen Homosexuellen dazu führt, dass Erwachsene Kinder heiraten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur afp
  • Instagram: Profil von Madonna
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Letzter Wunsch der Queen bleibt unerfüllt
  • Steven Sowa
Von Steven Sowa
COVID-19CoronavirusDonald TrumpFacebookInstagramMadonna
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website