• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Heidi Klum: "Dieses Jahr gibt es keine Halloweenparty" – das ist der Grund


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für ein VideoSturm lässt Bühne einstürzen – ein ToterSymbolbild für einen TextVier DFB-Stars für Ballon d'Or nominiertSymbolbild für einen TextHarald Schmidt witzelt über Gasknappheit2. Liga live: Traumtor – HSV erhöhtSymbolbild für einen TextBrauereien warnen vor "Kosten-Tsunami"Symbolbild für einen TextFußballstar verlässt Klub nach DrohungenSymbolbild für einen TextWohin wechselt Mick? Onkel ahnt etwasSymbolbild für einen TextObert zeigt Knutschfoto mit FreundSymbolbild für einen TextSo kann WhatsApp zur Kostenfalle werden Symbolbild für einen TextKuriose Suche nach Seemonster "Tegeli"Symbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Heidi Klum: "Dieses Jahr gibt es keine Halloweenparty"

Von spot on news, t-online, mbo

Aktualisiert am 10.10.2020Lesedauer: 2 Min.
Heidi Klum: Das Model hat seine legendäre Halloweenparty abgesagt.
Heidi Klum: Das Model hat seine legendäre Halloweenparty abgesagt. (Quelle: Frazer Harrison/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seit vielen Jahren gehört Heidi Klums Halloweenparty zum Herbst wie Kürbisse und bunte Blätter. Wie so viele Veranstaltungen fällt aber auch diese Feier im Corona-Jahr 2020 flach, wie das Model nun mitteilt.

Heidi Klum hat bestätigt, was aufgrund der Corona-Pandemie wohl sowieso schon auf der Hand lag: Ihr legendäres Halloweenfest fällt aus. "Leute, dieses Jahr gibt es keine Halloweenparty", sagte sie in einer Instagram-Story. Jemand habe sie darauf aufmerksam gemacht, dass offenbar gefälschte Tickets für das Event angeboten werden, erklärte die 47-Jährige. Es werde zwar keine Party geben, aber sie habe sich dennoch etwas anderes "Spaßiges" ausgedacht, versprach sie ihren Fans.


Heidi Klum, die Meisterin der Halloween-Kostüme

2001: Heidi Klum als Lady Godiva.
2002: Heidi Klum als Betty Boop.
+18

Zudem stellte Klum klar, dass sie niemals Tickets zu ihrer Halloweenparty verkauft habe. "Kauft sie nicht", sagte sie zu den gefälschten Angeboten online und zeigte dabei eine Seite, auf der vier Tickets für über 3.000 Dollar (umgerechnet etwa 2.500 Euro) angeboten wurden.

Horrorfilme statt Horrorparty

Dass Klum nicht ganz auf den Gruselspaß verzichten will, hatte sie schon einige Tage zuvor auf Instagram verkündet. Zur Einstimmung auf Halloween werde sie bis zum schaurigen Tag am 31. Oktober ihr Bett nicht verlassen und ihre liebsten Horrorfilme ansehen. Wenn Sie auch gerne schon in Stimmung kommen wollen, klicken Sie sich doch durch Heidi Klums Halloweenkostümierungen der vergangenen Jahre.

Ihre legendäre Halloweenparty, die 2020 wegen der Coronavirus-Pandemie ausfällt, zog in der Vergangenheit immer wieder zahlreiche Stars an. 2019 feierte Klum bereits das 20-jährige Jubiläum. Dafür ließ sie sich im Schaufenster eines New Yorker Ladens in einen Horror-Cyborg verwandeln. Während Klums Kostüm durch aufgerissene Haut, heraushängende Gedärme, Narben und Metallimplantate eine Menge gruselige Details zur Schau stellte, hielt es ihr Mann, Musiker Tom Kaulitz, etwas schlichter: Er hatte sich als blutverschmierter Astronaut verkleidet. Seine Kostümierung habe vier Stunden gedauert, erzählte er. Bei Klum sollen es zwölf Stunden gewesen sein.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Lena Gercke scherzt über ihren großen Babybauch
Heidi KlumInstagram
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website