Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Sean Connery (✝90): Was Sie noch nicht über den James-Bond-Star wussten

Er war Bodybuilder und Ritter  

Was Sie wahrscheinlich nicht über Sean Connery wussten

31.10.2020, 15:25 Uhr
 (Quelle: Glomex)
"James Bond"-Darsteller Sean Connery ist tot

"James Bond" machte Sean Connery zum Weltstar. In den 80er und 90er Jahren feierte der unbequeme Schotte große Filmerfolge und bekam einen Oscar ("Die Unbestechlichen"). (Quelle: Glomex)

"James Bond" machte Sean Connery berühmt – der Schotte glänzte aber in viel mehr Rollen. (Quelle: Glomex)


Sean Connery war nicht nur ein weltbekannter Schauspieler, sondern auch vieles mehr. Bodybuilder, Filmproduzent und Ritter sind nur drei der vielen Gesichter des früheren James-Bond-Darstellers.

Einer der größten Schauspieler aller Zeiten ist tot. Doch Sean Connery war nicht nur vor der Kamera aktiv, sondern hatte auch noch viele andere Interessen. Der Schotte verriet in Interviews im Laufe seiner Karriere viel über seine Anfänge und skurrile Jobs, die er hatte. 

Nacktmodel, Milchmann und Möbelpolierer

So arbeitete er vor seinem Durchbruch als Schauspieler als Lastwagenfahrer, als Milchmann und posierte nackt für Fotos als Model. In einer Berufsschule in Glasgow lernte er das Möbelpolieren. In der Folge arbeitete er in einem Bestattungsinstitut und spezialisierte sich auf das Polieren von Särgen. 

Bodybuilder

Im Alter von 18 Jahren begann Connery, als Bodybuilder an Wettbewerben teilzunehmen. 1953 belegte er sogar den dritten Platz, bei der "Mr. Universe Competition". 

Filmproduzent

1992 gründete der Schotte die Produktionsfirma Fountainbridge Films, mit der er mehrere Filme produzierte, wie etwa den Streifen "Verlockende Falle" und "Forrester – Gefunden!". Das Unternehmen wurde allerdings 20 Jahre später aufgelöst.  

Veganer und Umweltschützer

Er ernährte sich vegan und war Teil des Beraterstabes der Meeresschutzorganisation Sea Shepherd. Außerdem unterstützte er finanziell das Klimaschutzprojekt von Al Gore. Connery war politisch aktiv und setzte sich bis zu seinem Tod für die Unabhängigkeit seines Heimatlands Schottland von Großbritannien ein. 

Ritter

Vor 20 Jahren wurde Connery für seine Verdienste um Schottland von Königin Elizabeth II. zum Knight Bachelor geschlagen und trug seitdem das Adelsprädikat "Sir".

Durch und durch Schotte

Für eine Kontroverse im Filmgeschäft sorgte sein schottischer Akzent. Den legte der Schauspieler nämlich nie ab. In den deutsch-synchronisierten Versionen seiner Filme spielte das keine Rolle. Kritiker fanden allerdings die Original-Tonaufnahmen unpassend, denn Schauspieler passen sich in der Regel auch was den Akzent betrifft, an die jeweilige Rolle an. 

Spion in Asterix-Comic

In einem Asterix-Band ist dem Schauspieler eine Figur gewidmet worden. In Band 26, "Die Odyssee", ist ihm eine der Hauptfiguren nachempfunden. Der Druide und Spion Nullnullsix ist eine Anspielung auf Connerys größte Rolle James Bond.

Sexiest Man Alive

Im Alter von 59 Jahren wurde er außerdem vom "People"-Magazin zum "Sexiest Man Alive" gewählt. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal