• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Hugh Grant im Interview: Womit er seit 20 Jahren zu kĂ€mpfen hat


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextCorona-Herbst: Erste MaßnahmenSymbolbild fĂŒr einen TextKlopp jubelt: Liverpool-Star verlĂ€ngertSymbolbild fĂŒr einen TextKubicki fordert Wielers Rauswurf Symbolbild fĂŒr ein VideoKreuzfahrtschiff kollidiert mit EisbergSymbolbild fĂŒr einen TextNĂ€chste deutsche Wimbledon-SensationSymbolbild fĂŒr einen TextPolen kritisiert Melnyk: "inakzeptabel"Symbolbild fĂŒr ein VideoWimbledon: "Ich darf leider nicht rein"Symbolbild fĂŒr einen TextBeyoncĂ© reitet fast nacktSymbolbild fĂŒr einen TextFans attackieren Kultspiel-ErfinderSymbolbild fĂŒr einen TextMadonna teilt skurriles BrustfotoSymbolbild fĂŒr einen TextBerlin: Sechs Tonnen Granaten entdecktSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Star wĂŒtet gegen Boris BeckerSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Womit Hugh Grant seit 20 Jahren zu kÀmpfen hat

Von Jennifer Doemkes

Aktualisiert am 30.11.2020Lesedauer: 3 Min.
"The Undoing": In der Sky-Serie spielt Hugh Grant einen MordverdÀchtigen.
"The Undoing": In der Sky-Serie spielt Hugh Grant einen MordverdÀchtigen. (Quelle: Home Box Office, Inc.)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Von romantischen Komödien hat Hugh Grant genug. In der neuen Serie "The Undoing" zeigt er seine dunkle Seite. Welche Ängste er dafĂŒr ĂŒberwinden musste, hat er im Interview verraten.

Den Hemdkragen aufgeknöpft, die Ärmel nach oben gerollt, ein verschmitztes LĂ€cheln auf den Lippen. Es ist derselbe lĂ€ssige Charme, mit dem Hugh Grant das Zoom-Interview in einem Londoner Hotelzimmer abhĂ€lt, der ihn Mitte der Neunzigerjahre zum Weltstar machte.


So sehen die "Notting Hill"-Stars heute aus

"Notting Hill": Der Film mit Julia Roberts und Hugh Grant in den Hauptrollen kam 1999 in die Kinos.
Im Film verliebt sich Hollywood-Star Anna Scott (Julia Roberts) in den BuchhÀndler William Thacker (Hugh Grant). Doch der scheint zunÀchst nicht in ihr Promileben zu passen.
+10

Mit "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" gelang ihm der große Durchbruch in Hollywood, seine Rollen in "Notting Hill", "Bridget Jones" und "TatsĂ€chlich Liebe" drĂŒckten ihm endgĂŒltig den Stempel des britischen VerfĂŒhrers auf.

Mit Haartolle und Hundeblick: So eroberte Hugh Grant Mitte der Neunziger Hollywood.
Mit Haartolle und Hundeblick: So eroberte Hugh Grant Mitte der Neunziger Hollywood. (Quelle: imago images / EntertainmentPictures)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Böses Erwachen
Wladimir Putin: Dreht er uns das Gas ab?


Die Wandlung des Hugh Grant

Doch "Mr. RomCom" ist Geschichte. Nach seinem Höhenflug schlug Grant die immer gleichen Rollenangebote lieber aus, als weiter in eine schauspielerische Sackgasse zu laufen. Er ĂŒberlegte vor einigen Jahren sogar, seinen Job komplett an den Nagel zu hĂ€ngen. "Vielleicht war das damals mein Tiefpunkt", blickt er im GesprĂ€ch mit t-online auf diese Zeit zurĂŒck. Doch anstatt Hollywood den RĂŒcken zu kehren, wurde der Brite wĂ€hlerisch – und wandelbar.

Als Meryl Streeps aufopfernder Ehemann in "Florence Foster Jenkins" oder als zwielichtiger SchnĂŒffler in Guy Ritchies Gangsterfilm "The Gentlemen" ĂŒberzeugte er zuletzt sĂ€mtliche Kritiker – und den ewigen Zweifler in sich. "Man könnte sagen, ich habe in den letzten sechs oder sieben Jahren sogar so etwas wie Spaß bei der Arbeit empfunden. Das ist sehr ungewöhnlich fĂŒr mich", so Grant.

Lampenfieber vor der Kamera

Denn neben den Selbstzweifeln plagt ihn ein fĂŒr Schauspieler noch viel grĂ¶ĂŸeres Problem: Lampenfieber vor der Kamera. "Seit 20 Jahren habe ich damit zu kĂ€mpfen. Das erste Mal passierte es mitten in den Dreharbeiten zu 'Notting Hill', wĂ€hrend einer einfachen Szene. Aus dem Nichts hatte ich SchweißausbrĂŒche, war verwirrt und konnte mir meinen Text nicht mehr merken", erinnert sich der Brite im t-online-Interview.

Mittlerweile habe er Wege gefunden, damit umzugehen. "Zum Beispiel gehe ich morgens vor der Arbeit joggen, um das ĂŒberschĂŒssige Adrenalin loszuwerden", erklĂ€rt er, gibt aber auch zu: "Es passiert mir immer noch ab und zu. Es sind schreckliche und peinliche Momente und ich habe keine Ahnung, woher es kommt."

"Ich hatte Angst vor Nicole Kidman"

Deshalb suche er nach wie vor gerne nach GrĂŒnden, Rollen abzulehnen. "Bei diesem Projekt konnte ich aber einfach nicht ‘Nein’ sagen", zuckt er grinsend mit den Schultern. Das Projekt ist die neue HBO-Serie "The Undoing", die seit dem 30. November bei Sky zu sehen ist. Grant spielt darin den erfolgreichen Arzt Jonathan Fraser, dessen Bilderbuch-Familienleben an der New Yorker Upper East Side auseinanderbricht, als er zum HauptverdĂ€chtigen eines brutalen Mordfalls wird.

Starbesetzung: In "The Undoing" spielt Nicole Kidman Hugh Grants Ehefrau.
Starbesetzung: In "The Undoing" spielt Nicole Kidman Hugh Grants Ehefrau. (Quelle: imago images / ZUMA Press)

Seine Serien-Ehefrau: keine Geringere als OscarpreistrĂ€gerin Nicole Kidman. Trotz ihrer langen Karrieren ist die Zusammenarbeit eine Premiere fĂŒr die beiden Schauspieler. Und ein Grund, warum Grant die Rolle ĂŒberhaupt in Betracht zog – obwohl er auch hier mit Ängsten zu kĂ€mpfen hatte. "Ich hatte Angst vor Nicole", lacht er im Interview. "Und um ehrlich zu sein, hatte ich auch ein bisschen Angst vor dem amerikanischen Fernsehen. Es steht viel Geld auf dem Spiel und ich finde das ziemlich einschĂŒchternd."

Trotzdem ging er das Risiko ein und zeigt damit erneut eine ganz andere Seite von sich. "Jonathan ist dieser bezaubernde Kinderonkologe mit einer liebenswerten Art. Geboren, um zu heilen, leicht mĂŒrrisch, unsozial, liebt seine Frau, liebt sein Kind. Ich wollte, dass man von Folge eins an denkt: 'Was fĂŒr ein großartiger Kerl, aber ist er nicht ein bisschen zu großartig?'", so der Brite.

"Ich bin erfĂŒllter und zufriedener"

"The Undoing" – das Zunichtemachen einer perfekten Scheinwelt – lĂ€sst die Zuschauer bis zur finalen sechsten Episode immer wieder zweifeln. Nicht zuletzt durch Grants Darbietung, fĂŒr die er von der US-Presse gefeiert wird. Eine neue Anerkennung, die er genießt. "Nach diesen letzten vier oder fĂŒnf Projekten bin ich jetzt ein etwas anderer Mensch. Ich habe mehr Selbstachtung, was die Schauspielerei betrifft, und ich glaube, ich bin erfĂŒllter und zufriedener", sagt er.

Hugh Grant mit Ehefrau Anna Eberstein: Seit 2018 sind die beiden verheiratet.
Hugh Grant mit Ehefrau Anna Eberstein: Seit 2018 sind die beiden verheiratet. (Quelle: imago images / Landmark Media)

Und das nicht nur beruflich. Auch privat hat der Brite, der im September seinen 60. Geburtstag feierte, das Image des ewigen Junggesellen hinter sich gelassen. 2018 trat er zum ersten Mal vor den Traualtar, hat mit seiner Frau, der schwedischen TV-Produzentin Anna Eberstein, drei Kinder. Zwei weitere stammen aus einer frĂŒheren Beziehung. Und auch, wenn er die spĂ€te Vaterrolle in vollen ZĂŒgen genießt, an Ruhestand denkt er lĂ€ngst nicht mehr, wie er im Interview betont. Denn der neue Hugh Grant hat gerade erst richtig losgelegt.

"The Undoing" lĂ€uft seit dem 30. November immer montags ab 20.15 Uhr in Doppelfolgen auf Sky Atlantic HD sowie auf Abruf bei Sky Ticket und ĂŒber Sky Q.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Nils Kögler
Anna EbersteinHollywoodHugh GrantNicole KidmanTodesfall
Stars

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website