Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Nach Rausschmiss: Bekommt Dieter Bohlen eine RTL-Rente in Millionenhöhe?

Nach Rausschmiss  

Dieter Bohlen: RTL-Rente in Millionenhöhe?

16.03.2021, 07:53 Uhr | jdo, t-online

 (Quelle: Glomex)
Dieter Bohlen hört bei "DSDS" und "Das Supertalent" auf

Ab der kommenden Staffel wird Dieter Bohlen nicht mehr Teil der DSDS-Jury sein. Sprüche wie "Das klingt ein wenig nach Fischvergiftung", gehören damit der Vergangenheit an. (Quelle: Bitprojects)

"Die beste Jury aller Zeiten": Wie Dieter Bohlen sein DSDS-Juroren-Team vor zwei Jahren noch feierte und wie es nach seinem Aus bei den RTL-Shows weitergeht. (Quelle: Bitprojects)


Nach fast 20 Jahren gehen der TV-Sender und der Poptitan getrennte Wege. Ums Geld wird sich Dieter Bohlen aber wohl auch in Zukunft keine Sorgen machen müssen. Sein RTL-Gehalt soll noch bis 2022 weiter fließen. 

Seit 2002 saß Dieter Bohlen in der Jury von "Deutschland sucht den Superstar", prägte die Castingshow wie kein anderer. Doch RTL will in Zukunft  "frische Impulse" setzen und verkündete letzte Woche überraschend den Rausschmiss des Poptitans. Das große Finale am 3. April wird Bohlens letzter DSDS-Auftritt werden. Auch sein Juryplatz bei "Das Supertalent" wird bereits ab Herbst 2021 neu besetzt.

Ganz so schnell wird die Trennung zwischen dem 67-Jährigen und dem Kölner TV-Sender hinter den Kulissen aber nicht ablaufen – zumindest finanziell. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll Dieter Bohlen auch nach seinem Ausscheiden weiter von RTL bezahlt werden. Und seine "TV-Rente" kann sich sehen lassen: Laut des Berichts bekommt Bohlen bis mindestens 2022 eine Jahresgage von rund 2,5 Millionen Euro.

Noch sei der Deal aber nicht in trockenen Tüchern. Der Poptitan soll noch weitere Vertragsklauseln haben, die unter anderem Bonuszahlungen betreffen. Bisher habe Bohlen für gute DSDS- und "Supertalent"-Quoten extra Geld erhalten, welches nun wegfallen würde. Das will der TV-Star laut "Bild" erst einmal prüfen lassen.

Bisher hat sich Dieter Bohlen noch nicht zu seinem RTL-Aus geäußert. Zur Klärung aller offenen Fragen, auch zu finanziellen Aspekten, soll er seine Anwälte eingeschaltet haben.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal