Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Po-Blitzer: Madonna räkelt sich auf Jimmy Fallons Schreibtisch

"Stopp! Hör auf damit!"  

Madonna räkelt sich auf Jimmy Fallons Schreibtisch

09.10.2021, 14:42 Uhr | mbo, t-online

Po-Blitzer: Madonna räkelt sich auf Jimmy Fallons Schreibtisch. Madonna: Die Sängerin war in dieser Woche in der Show von Jimmy Fallon zu Gast. (Quelle: IMAGO / ZUMA Wire)

Madonna: Die Sängerin war in dieser Woche in der Show von Jimmy Fallon zu Gast. (Quelle: IMAGO / ZUMA Wire)

In dieser Woche hieß Jimmy Fallon die Queen of Pop in seiner Late-Night-Show willkommen. Neben Gelächter und Unterhaltungen gab es auch einige Szenen, die dem Gastgeber sichtlich unangenehm waren.

Madonna nahm in dieser Woche auf dem Gästesessel in der "Tonight Show" von Jimmy Fallon platz. Mit dem Moderator sprach sie unter anderem darüber, dass sie es bereue, Ende der Neunzigerjahre eine Rolle im Kultfilm "Matrix" abgelehnt zu haben. Schließlich unterhielten sich die beiden über ein anderes Thema, als Madonna sich plötzlich regelrecht auf den Schreibtisch von Fallon warf.

Die Szene sehen Sie hier ab Minute 1:43:

Madonna rutschte quasi auf den hölzernen Tisch und schaute in die Kamera, dabei lachte sie vergnügt. Das Publikum jubelte und die 63-Jährige machte in aller Ruhe weiter mit ihrer Räkeleinlage, obwohl Fallon immer wieder sagte: "Stopp, stopp, stopp, hör damit auf. Oh, mein Gott!" Schließlich meinte er, er wisse gar nicht, was er tun solle und schmiss sein Sakko über seinen Gast.

"Es hat doch niemand etwas gesehen"

Als Madonna dann nach einigen Sekunden aufstand, sagte sie: "Es hat doch überhaupt niemand irgendwas gesehen." Beim Zurückgehen auf ihren Platz hob sie aber noch mal eben ihren Rock. 

Und das war längt nicht die einzige Situation, die Fallon möglicherweise etwas peinlich war. Denn auch als Madonna in der Rubrik "Kid Theater" gemeinsam mit dem Moderator eine von einem Grundschulkind erdachte Theaterszene nachspielte, stellte er sich vor die Sängerin und versuchte, sie zu verdecken. Denn sie legte leicht erotisch anmutend ein Tänzchen hin.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: