t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Britney Spears wollte Brust-OP: "Weiß nicht, wo sie hin sind"


Probleme mit Oberweite? Britney Spears wollte Beauty-OP

Von spot on news, t-online, sow

Aktualisiert am 25.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Britney Spears: Sind ihre Brüste wegen eines plötzlichen Gewichtverlusts geschrumpft?Vergrößern des BildesBritney Spears: Sind ihre Brüste wegen eines plötzlichen Gewichtverlusts geschrumpft? (Quelle: Michelangelo Di Battista/Sony/RCA via Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Britney Spears hat zugegeben, intensiv über eine Brustvergrößerung nachgedacht zu haben. Die Sängerin habe sogar schon einen Termin bei einem plastischen Chirurgen gehabt.

Aus Neugierde mal eben die Brüste vergrößern lassen? Klar, wer kennt es nicht. Britney Spears hat offenbar so intensiv über eine Brustvergrößerung nachgedacht, dass sie sich kurzerhand zu einem Arztbesuch entschloss. Sie sei einfach neugierig gewesen, was ein Experte von ihren Plänen halte, so die Sängerin in einem neuen Posting.

In dem Instagram-Beitrag teilte sie ihre Gedanken zu diesem ungewöhnlichen Ansatz, machte aber unter anderem auch ihr Umfeld in Los Angeles, ihren Gewichtsverlust und auch ihren Vater Jamie Spears für ihre Überlegungen verantwortlich. Es sei verrückt, in L.A. zu leben, so die 40-Jährige. Warum genau, das erklärte sie allerdings nicht. Stattdessen ging sie direkt zu ihrer Selbstdiagnose über: Ihre Brüste seien "ziemlich klein" und nur mit dem richtigen BH sei sie derzeit zufrieden. Deshalb habe sie konkret über eine Schönheitsoperation nachgedacht.

Ein weiterer Grund für ihre Pläne war laut Spears, dass sie in den vergangenen Monaten Gewicht verloren habe, etwas mehr als drei Kilogramm. Das sei eine ganze Menge für sie und deswegen sei ihre Oberweite geschrumpft. "Ich weiß nicht, wo meine Brüste hin sind", so Spears in ihrem Post. Sie habe einen Termin bei einem plastischen Chirurgen vereinbart. Als sie vorsprechen wollte, sei überraschenderweise der Arzt nicht vor Ort gewesen. Sie sei anschließend nie wieder zurückgekehrt und habe den OP-Plan verworfen.

"Es war erniedrigend", so Spears

Auch ihr Vater habe einen Teil dazu beigetragen, dass sie sich unwohl gefühlt habe. Er habe ihr immer wieder gesagt, dass sie "fett" sei und dass dicke Mädchen auf der Bühne keinen Spaß bringen würden. "Es war erniedrigend", so Spears. Sie selbst sei der Meinung, dass "Menschen in jeder Größe glücklich und 100 Prozent attraktiv" sein könnten, solange sie eine "gute Energie" hätten.

Sie habe sich während der Zeit ihrer Vormundschaft oft "hässlich, wütend und gemein" gefühlt und genau das sei sie dann auch gewesen. Bis heute sei sie nach den traumatischen Erfahrungen und ihrem Aufenthalt in einer psychiatrischen Einrichtung dabei, sich selbst zu finden. An ihre Fans, die ebenfalls über Operationen nachdenken, richtet sie abschließend die Worte: "Ich wollte das nur mit euch teilen! Recherchiert über diese Eingriffe und so schwer es sein mag: Lernt euch zu lieben!"

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website