Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungRoyals

Beerdigung der Queen: So sieht das Grab von Elizabeth II. aus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAus für deutschen Discounter im NordenSymbolbild für einen TextPopstar trauert um seinen Sohn Symbolbild für einen TextWM: Flitzer stört ViertelfinaleSymbolbild für einen TextBidens Mehrheit wieder geschrumpftSymbolbild für ein VideoDrohne verfolgt Panzer – fatale FolgenSymbolbild für einen TextNeuer Moderator im "Frühstücksfernsehen"Symbolbild für einen TextErzieherinnen rächen sich mit DrohungSymbolbild für einen Text"Fluch geht weiter" – Brasilien am BodenSymbolbild für einen TextTheater gibt Schauspielerinnen HausverbotSymbolbild für einen TextDönerladen: Frau wirft Dackel über ThekeSymbolbild für einen TextLegendäres Gasthaus folgt auf SchuhbeckSymbolbild für einen Watson TeaserSupermarkt führt neuen Service ein Symbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Queen Elizabeth II.: Erstes Foto ihrer Grabstätte veröffentlicht

Von t-online, jdo

Aktualisiert am 26.09.2022Lesedauer: 2 Min.
Queen Elizabeth II.: Von ihren vier Kindern bekam sie acht Enkelkinder.
Queen Elizabeth II.: Die Königin wurde am 19. September beigesetzt. (Quelle: Ben Stansall - WPA Pool/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die britische Königin wurde an der Seite ihres verstorbenen Ehemannes in der Gruft ihrer Eltern beigesetzt. Dafür wurde eine neue Grabplatte angefertigt.

Im Alter von 96 Jahren schloss Königin Elizabeth II. am 8. September für immer die Augen. Elf Tage später wurde die Monarchin, die sieben Jahrzehnte lang auf dem britischen Thron gesessen hatte, mit einem Staatsbegräbnis verabschiedet. Ihre letzte Ruhe fand die Queen in einer Seitenkapelle der St.-Georges-Kapelle in Windsor, wo sie mit einer Zeremonie im engsten Kreis der Familie beigesetzt wurde.

Ihre Grabstätte hat Elizabeth II. bewusst gewählt. In der Gruft sind auch ihre Eltern, George VI. und "Queen Mum" Elizabeth, sowie ihre Schwester Prinzessin Margaret begraben. Die Queen wurde neben ihrem im vergangenen Jahr im Alter von 99 Jahren verstorbenen Ehemann beigesetzt. Prinz Philip wurde in diesem Rahmen umgebettet. Nach seinem Tod am 9. April 2021 war der Duke of Edinburgh im Königlichen Gewölbe bestattet worden, das wie die Gedächtniskapelle zur St.-Georges-Kapelle gehört. Nun ist das Paar, das fast 74 Jahre lang verheiratet war, im Tode wiedervereint.

Neue Grabplatte mit vier Namen

In diesem Zuge bekam die königliche Gruft eine neue Grabplatte, von der die "Daily Mail" ein erstes Foto veröffentlicht hat. Der schlichte schwarze Marmorstein im Boden ersetzt den bisherigen, auf dem nur die Namen der Eltern sowie die Jahre ihrer Geburt und ihres Todes vermerkt waren. Nun stehen darunter in goldenen Buchstaben auch die von Elizabeth II. und Prinz Philip.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Zwischen den Inschriften der beiden Paare befindet sich ein einzelner "Garter Star" aus Metall – das Abzeichen des Hosenbandordens. Alle vier Verstorbenen waren Mitglieder dieses ältesten und edelsten Ritterordens des Landes, der 1348 von Eduard III. gegründet wurde.

Charles' Abschiedsgruß ruht neben dem Grab seiner Eltern

Der Kranz, der direkt neben der Grabstätte liegt, wurde von König Charles III. persönlich ausgewählt und schmückte bereits den Sarg seiner Mutter. Das Gesteck ist in Gold, Rosa und tiefem Burgunderrot sowie einem Hauch von Weiß gehalten – den Farben der Standarte. Die Pflanzen stammen aus den Gärten der königlichen Residenzen Buckingham-Palast und Schloss Windsor sowie von Charles' Landsitz Highgrove House. Was genau sie bedeuten, können Sie hier lesen.

Prinzessin Margaret steht nicht auf der Grabplatte. Sie hat einen Gedenkstein in der Kapelle, auf dem ihr Name und die Daten ihrer Geburt und ihres Todes zu lesen sind. Die Gedächtniskapelle in Windsor ist derzeit während der royalen Trauerperiode für die Öffentlichkeit geschlossen. Sie soll ab dem 29. September wieder zugänglich sein.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • dailymail.co.uk: "The Queen's final resting place beside her beloved Prince Philip: First image of simple black marble slab" (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Prinz Williams enger Freund stirbt "auf tragische Weise"
Von Maria Bode
Elizabeth II.Großbritannien
Royals

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website