Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeUnterhaltungRoyals

Prinz Harry überrascht mit Auftritt zum Remembrance Day


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFifa ermittelt gegen den DFBSymbolbild für einen TextTor-Gala bei Kamerun und SerbienSymbolbild für einen TextBizeps aufgepumpt: Kampfsportler in KlinikSymbolbild für einen TextEhemaliges Pionierlager versteigertSymbolbild für einen TextZwei Teenager in London erstochenSymbolbild für einen TextGoretzka überrascht mit ErkenntnisSymbolbild für einen TextDFB-Star Gündogan mit AnsageSymbolbild für einen TextDFB-Spieler hatten Ärger mit SecuritySymbolbild für einen TextBritney Spears wieder nackt: Fans besorgtSymbolbild für einen TextFrau bekommt fiese Absage von VermieterSymbolbild für einen TextUnfallfahrer betrinkt sich an TankstelleSymbolbild für einen Watson TeaserWM: Wagner erklärt Entgleisung im ZDFSymbolbild für einen TextKreuzworträtsel - knobeln Sie mit!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Prinz Harry überrascht mit Auftritt auf Hawaii

Von spot on news
Aktualisiert am 14.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Prinz Harry: Auch für ihn ist der Remembrance Day ein wichtiger Gedenktag.
Prinz Harry: Auch für ihn ist der Remembrance Day ein wichtiger Gedenktag. (Quelle: Doug Peters / imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nicht nur die Royal Family in Großbritannien zeigte sich am Remembrance Day in der Öffentlichkeit. Auch Prinz Harry hatte wohl einen Auftritt in den USA.

Er ist einer der wichtigsten Gedenktage der Royal Family: In den vergangenen Tagen zeigten sich die Mitglieder des britischen Königshauses zu Veranstaltungen rund um den Remembrance Day. Auch Prinz Harry absolvierte parallel einen Auftritt, um an gefallene Soldaten zu erinnern. Der Sohn des britischen Königs, der seit 2020 in Kalifornien lebt, wurde auf Hawaii gesichtet. Er soll dort dem USS Arizona Memorial in Pearl Harbor einen Besuch abgestattet haben.

Fotos, die auf Twitter zu sehen sind, zeigen den 38-Jährigen im dunklen Anzug bei einer Führung. Das Mahnmal in Pearl Harbor markiert die Ruhestätte von vielen der Seeleute, die beim Untergang der USS Arizona nach einem japanischen Angriff 1941 ums Leben kamen.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Der Remembrance Day ist ein Gedenktag, der in den Commonwealth-Mitgliedstaaten seit dem Ende des Ersten Weltkriegs begangen wird, um Angehörige der Streitkräfte zu ehren, die im Dienst gestorben sind. In den USA gibt es den Gedenktag Veterans Day. Prinz Harry war selbst beim Militär und zweimal in Afghanistan im Einsatz.

Auf der Website der gemeinsamen Wohltätigkeitsorganisation Archewell veröffentlichte der 38-Jährige zusammen mit seiner Ehefrau Meghan ebenfalls eine Botschaft: "An diesem Veterans Day und Remembrance Day ehren wir Soldaten auf der ganzen Welt." Diese "tapferen Männer und Frauen sowie ihre Familien haben enorme Opfer gebracht", heißt es weiter. Das Ehepaar fügt außerdem hinzu: "Wir sind stolz darauf, mit so vielen Organisationen zusammenzuarbeiten, die Veteranen und Militärfamilien unterstützen."

"Ich kenne den Schmerz und die Trauer"

Kindern von Militärangehörigen, die den Tod eines Elternteils verkraften müssen, widmete Prinz Harry ebenfalls emotionale Zeilen. Am sogenannten Remembrance Sunday schrieb der Herzog von Sussex einen Brief an Scotty's Little Soldiers, eine britische Wohltätigkeitsorganisation. Prinz Harry, der als Kind seine Mutter Prinzessin Diana verlor, erklärte: "Wir haben eine Verbindung, auch ohne uns jemals getroffen zu haben, weil wir einen Elternteil verloren haben. Ich kenne den Schmerz und die Trauer, die mit dem Verlust einhergehen, aus erster Hand und will, dass ihr wisst, dass ihr nicht allein seid."

Prinz Harry mit seiner Mutter Lady Diana im Jahr 1995.
Prinz Harry mit seiner Mutter Lady Diana im Jahr 1995. (Quelle: imago stock&people)

Er fügte hinzu: "Während heute schlimme Gefühle aufkommen werden, wenn wir Helden wie eurer Mutter oder eurem Vater Tribut zollen, hoffe ich, dass ihr Trost und Kraft findet, weil ihr wisst, dass ihre Liebe zu euch weiterlebt und weiterstrahlt." Ihm hätten die Gemeinschaft und das Reden über die Trauer geholfen. Prinz Harry verwies zudem auf die "großartigen Menschen" der Charity-Organisation: "Wir alle wissen, dass manche Tage schwerer sind als andere, aber zusammen werden diese Tage leichter gemacht."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur spot on news
  • scottyslittlesoldiers.co.uk: "A letter from Prince Harry, Duke of Sussex" (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Prinz Harry soll Affäre mit US-Realitystar gehabt haben
GroßbritannienHawaiiKalifornienPrinz HarryPrinzessin DianaTwitterUSA
Royals

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website