Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals > Royals >

Todesursache von Tara Palmer-Tomkinson steht fest

...

Überraschung bei Obduktion  

Todesursache von Tara Palmer-Tomkinson geklärt

16.02.2017, 08:37 Uhr | t-online.de, mth

Todesursache von Tara Palmer-Tomkinson steht fest. Tara Palmer-Tompkinson im März 2014 in London. (Quelle: imago/I Images)

Tara Palmer-Tompkinson im März 2014 in London. (Quelle: I Images/imago)

Die Todesursache des in der vergangenen Woche verstorbenen britischen "It-Girls" Tara Palmer-Tomkinson steht offenbar fest. Nach Angaben des "Guardian" teilte ihre Familie mit, Palmer-Tomkinson sei friedlich im Schlaf an einem offenen Magengeschwür gestorben.

Zuvor wurde vermutet, die 45-Jährige, die enge Kontakte zum britischen Königshaus besaß, sei einem Gehirntumor erlegen. Palmer-Tomkinson hatte im vergangenen November selbst beklagt, dass sie unter einem Gehirntumor leide. Auch über einen Selbstmord wurde spekuliert.

Beidem widersprach nun ihre Schwester, die Schriftstellerin Santa Montefiore, über den Kurznachrichtendienst Twitter. In ihrer fünfteiligen Botschaft schrieb sie unter anderem: "Der Bericht des Gerichtsmediziners bestätigt, Tara starb eines natürlichen Todes - an einem Magengeschwür. Sie hatte keinen Gehirntumor." Auch sei Tara zuletzt in bester Laune gewesen und habe viele Pläne gehabt.

Montefiore widersprach außerdem der in vielen Beiträgen zu Palmer-Tomkinsons Tod enthaltenen Aussage, ihre Schwester sei das Patenkind von Prinz Charles. Auch t-online.de hatte das geschrieben.

Taras Vater, Sir Charles Palmer-Tomkinson, war früher olympischer Skirennläufer und gilt als enger Vertrauter des Prince of Wales.

In den Neunzigerjahren galt Tara Palmer-Tomkinson - oder "T P-T", wie sie die Boulevardmedien nannten - als der Inbegriff des It-Girls. Wegen ihres Kokain-Konsums geriet sie immer wieder in die Schlagzeilen. 2006 kollabierte sogar ihre Nasenscheidewand, die daraufhin chirurgisch wiederhergestellt werden musste. Nach einer Entziehungskur war Tara Palmer-Tomkinson wieder clean.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018