Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals > Royals >

Meghan-Markle-Effekt: Viele wollen ihre Nase

Neue Stil-Ikone  

Der Meghan-Markle-Effekt: Viele wollen ihre Nase

03.12.2017, 19:54 Uhr | t-online.de, JSp

Meghan-Markle-Effekt: Viele wollen ihre Nase. Meghan Markle: Die Verlobte von Prinz Harry ist jetzt schon eine Ikone. (Quelle: dpa)

Meghan Markle: Die Verlobte von Prinz Harry ist jetzt schon eine Ikone. (Quelle: dpa)

Meghans Tasche, Meghans Mantel, Meghans Nase: Die Verlobte von Prinz Harry ist derzeit absolut angesagt. Menschen auf der ganzen Welt wollen sein wie sie und greifen dafür zu kuriosen Mitteln. 

Schon Kate wurde nach ihrer Verlobung mit Prinz William zur Stilikone. Alles, was sie bei öffentlichen Auftritten trug, war binnen kürzester Zeit ausverkauft. Auch die Kleider von Prinz George und Prinzessin Charlotte wurden zu Verkaufsschlagern. Meghan Markle reiht sich nun in diese Riege der Vorreiter ein. 

Der weiße Mantel, den die Amerikanerin beim öffentlichen Fototermin zur Verlobungsverkündung trug, war schon nach kurzer Zeit ausverkauft. Das Kleidungsstück von der Marke "Line The Label" wurde zum Hit. Britische Medien berichteten, dass die Website von dem kanadischen Modehaus zusammenbrach, nachdem Meghan ihn an der Seite von Prinz Harry trug. 

Meghan Markle: Beim ersten Auftritt nach der Verlobung mit Prinz Harry trug Meghan diese Tasche.  (Quelle: dpa)Meghan Markle: Beim ersten Auftritt nach der Verlobung mit Prinz Harry trug Meghan diese Tasche. (Quelle: dpa)

Auch Meghans Handtasche, die sie bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt nach der Verlobung dabei hatte, wurde zum Must-have für viele Menschen. Das Accessoire für rund 500 Euro stammt von einem kleinen schottischen Label und ist mittlerweile nicht mehr erhältlich. 

Meghan Markle: Viele Frauen wollen ihre Nase.  (Quelle: dpa)Meghan Markle: Viele Frauen wollen ihre Nase. (Quelle: dpa)

Absoluter Höhepunkt der Megan-Mania ist aber wohl der Umstand, dass sich Frauen auch die Nase der 36-Jährigen zu eigen machen wollen. Ein Schönheitschirurg bestätigte im Gespräch mit "allure.com", dass seit einem halben Jahr die Nase von Meghan Markle auf der Wunschliste der Patientinnen ganz oben stehe. Allerdings begrenzt sich dieser Trend wohl vorerst auf die USA. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
49,95 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
zum Angebot von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018