Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Neue Details zum Tod von Máximas Schwester

Trauerfall bei Niederlande-Royals  

Neue Details zum Tod von Máximas Schwester

08.06.2018, 14:38 Uhr | mho, t-online.de

Máxima trauert um ihre Schwester Inés (†33): Königin sagt alle Termine ab (Quelle: Glomex)

Máxima der Niederlande: Die Königin hat vorerst alle Termine abgesagt. (Quelle: Promipool)

Máxima trauert um ihre Schwester Inés (†33)

Königin Máxima der Niederlande durchlebt gerade eine sehr schwere Zeit.Ihre kleine Schwester Inés Zorreguieta ist am 6. Juni im Alter von 33 Jahren verstorben. (Quelle: Promipool)

Máxima der Niederlande: Die Königin hat vorerst alle Termine abgesagt. (Quelle: Promipool)


Die Schwester von Königin Máxima der Niederlande ist tot. Die 33-jährige Inés Zorreguieta wurde in der Nacht zum Donnerstag tot aufgefunden – von einer Freundin und ihrer Mutter.

Sie konnten Inés den ganzen Tag über nicht erreichen. Deshalb gingen María del Carmen Cerruti de Zorreguieta und eine Freundin der Verstorbenen zu ihrer Wohnung, um zu schauen, ob alles in Ordnung mit Inés sei. Doch sie fanden nur den leblosen Körper der jüngeren Schwester von Königin Máxima vor.

Carmen María: Sie fand ihre tote Tochter auf. (Quelle: imago / E-Press Photo.com)Carmen María: Sie fand ihre tote Tochter auf. (Quelle: imago / E-Press Photo.com)

Die Freundin, die einen Zweitschlüssel zu der Wohnung in Buenos Aires hat, betrat diese einem Bericht der Zeitung "La Nacion" zufolge zuerst. "Als die Mutter in Inés' Schlafzimmer gehen wollte, sagte die Freundin ihr, dass sich die Tür nicht öffnen lasse, sodass sie sie mit Gewalt öffneten und die tote Inés vorfanden, woraufhin sie die Notrufnummer wählte", heißt es in einer Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft. Auf ein Verbrechen gebe es keine Hinweise, sagte ein Vertreter der Generalstaatsanwaltschaft. Der Mutter von Inés und Máxima wurde sofort psychologische Hilfe zur Seite gestellt.

Laut Polizeibericht habe Inés Zorreguieta Suizid begangen. Sie habe jahrelang unter Essstörungen gelitten und war Patientin in einer psychiatrischen Klinik. Die genaue Todesursache werde aber von der Staatsanwaltschaft untersucht. Ein Abschlussbericht wird demnach in circa einer Woche vorliegen. Die toxikologischen und histopathologischen Studien werden in rund zwei bis drei Monaten abgeschlossen sein.

Inés und Máxima: Medienberichten zufolge hatten die beiden Schwestern ein enges Verhältnis. (Quelle: imago / PPE)Inés und Máxima: Medienberichten zufolge hatten die beiden Schwestern ein enges Verhältnis. (Quelle: imago / PPE)

Máxima sagte laut Regierungsinformationsdienst zum Tod ihrer Schwester: "Ich bin sehr schockiert und tieftraurig." Erst im vergangenen Jahr mussten die Königin der Niederlande und ihre Familie Abschied von ihrem Vater nehmen. Er starb im August 2017 im Alter von 89 Jahren. Nun ist die Königsfamilie in Buenos Aires gelandet, um bei der Beerdigung von Inés Zorreguieta dabei zu sein.

Hinweis: Falls Sie viel über den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen, finden Sie hier sofort und anonym Hilfe.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal