Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Herzogin Fergie: "Wir sind das glücklichste geschiedene Paar der Welt"

Fergie über Ex Prinz Andrew  

"Wir sind das glücklichste geschiedene Paar der Welt"

12.11.2018, 20:38 Uhr | mho, t-online.de

Herzogin Fergie: "Wir sind das glücklichste geschiedene Paar der Welt". Die Herzogin von York: Seit 20 Jahren hat sie mal wieder ein Interview gegeben. Sie spricht unter anderem über ihr Privatleben, Gewichtsprobleme und die Hochzeit ihrer Tochter Eugenie. (Quelle: Gareth Fuller - WPA Pool/Getty Images)

Die Herzogin von York: Seit 20 Jahren hat sie mal wieder ein Interview gegeben. Sie spricht unter anderem über ihr Privatleben, Gewichtsprobleme und die Hochzeit ihrer Tochter Eugenie. (Quelle: Gareth Fuller - WPA Pool/Getty Images)

Reißerische Schlagzeilen, pikante Fotos. Als die Ehe mit Prinz Andrew 1992 zerbrach, wurde Herzogin Sarah zum Opfer der Boulevardpresse. Nach langer Zeit gab sie nun mal wieder ein Interview.

Die Ehe von Sarah Ferguson und Prinz Andrew endete vor 26 Jahren mit einem Skandal. Die heute 59-Jährige wurde häufig an der Seite anderer Männer gesichtet, kurz nach der Trennung von dem Royal veröffentlichten britische Boulevardblätter sogar Fotos, auf denen der amerikanische Geschäftsmann John Bryan Sarahs Füße küsste. Sarah verlor die Anrede "Her Royal Highness" und wurde aus der Königsfamilie verstoßen. Doch weiterhin engagierte sie sich für den guten Zweck, besuchte viele Red-Carpet-Veranstaltungen. Nun sprach sie in einem Interview ausführlich über ihre Töchter und die Beziehung zu Andrew.

"Die Yorks sind eine vereinte Familie"

Kleine Statements gab sie der Presse immer mal wieder, lange Interviews hingegen nicht. "Wir sind das glücklichste geschiedene Paar der Welt. Wir sind zueinander geschieden, nicht voneinander", sagt sie über das heutige Verhältnis zu Prinz Andrew. Die beiden sind einander noch immer nah. Sie haben ihre Töchter gemeinsam aufgezogen, leben zusammen in der Royal Lodge in Windsor. Noch immer bezeichnet Fergie, wie die Briten sie nennen, den Tag ihrer Hochzeit mit Andrew am 23. Juli 1986 als "den glücklichsten in ihrem Leben". Sie lobt ihren Ex-Mann geradezu in den Himmel: "Was er für Großbritannien macht, ist unglaublich. Niemand weiß, wie hart er für sein Land arbeitet."

Sarah Ferguson und Prinz Andrew: Auch nach ihrer Trennung verstehen sich die beiden. (Quelle: imago/i Images)Sarah Ferguson und Prinz Andrew: Auch nach ihrer Trennung verstehen sich die beiden. (Quelle: imago/i Images)

Tatsächlich kommt Sarah gar nicht mehr aus dem Schwärmen über Andrew heraus: "Ich bin stolz auf ihn: Ich stehe ihm bei und werde es immer tun. So wie wir sind, das ist unser Märchen." Obwohl die beiden kein Paar mehr sind, würden sie vollkommen aneinander glauben. "Die Yorks sind eine vereinte Familie. Wir haben das gezeigt. Ihr habt es an der Hochzeit gesehen."

"Wir sind glücklich, so wie alles gerade ist"

Man sitze nachmittags ganz entspannt zusammen, trinke seinen Tee. "Das ist ein sehr wichtiger Teil in unseren Leben", sagt die Herzogin. Ja, man versteht sich gut. So kommt schließlich die Frage auf, ob man sich wohl vorstellen könnte, noch einmal zu heiraten. "Das haben mich schon so viele Leute gefragt. Aber wir sind glücklich, so wie alles gerade ist. Wir genießen die Gesellschaft des anderen."

Doch so traumhaft sich alles anhört, eines ist Fergie nicht vergönnt. Während sie an Weihnachten zu Hause auf dem Sofa sitzt, besuchen ihre beiden gemeinsamen Töchter mit Prinz Andrew, Prinzessin Beatrice und Prinzessin Eugenie, Jahr für Jahr am 25. Dezember gemeinsam mit dem Rest der Royal Family den Weihnachtsgottesdienst in Sandringham. Für die zweifache Mutter ist das allerdings kein Problem: "Ich schaue mir 'Ben Hur' an und genieße das. Dann schaue ich die Nachrichten und gucke, wie die Mädchen sich machen", erzählt sie. 

Über Eugenies Hochzeit und ihre Freundin Lady Di

Fergie ist stolz auf ihre zwei Töchter. Ein besonderer Moment für sie war natürlich die Hochzeit ihrer Jüngsten, Beatrice, am 12. Oktober 2018. "Ich bin immer zu Hochzeiten gegangen und dachte mir: 'Warum weint die Mutter der Braut.' Jetzt verstehe ich ganz genau, warum. Weil es einfach wunderschön ist, zu denken, dass deine Tochter jetzt erwachsen ist, das Zuhause verlässt und ein eigenes Leben beginnt." Auch im Interview kamen ihr beim Gedanken an diesen besonderen Moment noch einmal die Tränen. 


Herzogin Sarah und Lady Di: Die beiden waren gute Freundinnen. (Quelle: imago/ZUMA Press)Herzogin Sarah und Lady Di: Die beiden waren gute Freundinnen. (Quelle: imago/ZUMA Press)

Kurz darauf kommt sie auf die verstorbene Prinzessin Diana zu sprechen, mit der sie sehr gut befreundet war. "Sie ist immer bei mir. Was ich am meisten vermisse, ist ihr klirrendes Lachen", erzählt sie und fügt hinzu: "Diana war meine beste Freundin und die lustigste Person, die ich kannte. Sie hatte so ein gutes Timing und Esprit." Mit ihr zusammen habe sie das "Leben genossen" und "viel gelacht", sagt Herzogin Sarah. "Ich weiß, dass sie die Hochzeit geliebt hätte."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal