Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Herzogin Meghan: So teuer war ihr Babyshower-Trip nach New York

Sechs Tage New York  

So teuer war Herzogin Meghans Babyshower-Trip

21.02.2019, 21:32 Uhr | mho, t-online.de

 (Quelle: imago/MediaPunch)
Herzogin Meghan: Teure Baby-Party in New York

Herzogin Meghan hat eine exklusive Baby-Party in New York gefeiert. Mit dabei waren ihre Freundinnen und ehemaligen Schauspiel-Kolleginnen. (Quelle: t-online.de)

Herzogin Meghan: Die Frau von Prinz Harry feierte eine exklusive Baby-Party in New York. (Quelle: t-online.de)


Nach ihrer Hochzeit mit Prinz Harry im Mai 2018 war Herzogin Meghan erstmals wieder in New York – für ihre Babyparty. Ein Schnäppchen war das nicht.

Am 19. Mai 2018 gaben sich Prinz Harry und Herzogin Meghan auf Schloss Windsor das Jawort. In diesem Jahr werden die beiden zum ersten Mal Eltern. Bevor der Nachwuchs Ende April / Anfang Mai das Licht der Welt erblickt, feierte Meghan jetzt eine Babyparty mit Freundinnen in New York. Für diesen Ausflug wurde eine horrende Summe fällig.

Penthouse für 75.000 Dollar

Das 930 Quadratmeter große Penthouse im The Mark Hotel kostet laut "Daily Mail" 75.000 Dollar pro Nacht und war wohl für zwei Nächte gemietet. Insgesamt soll Meghan fünf Nächte in New York gewesen sein, die sie in einer Suite mit einem Schlafzimmer verbracht haben soll. Kostenpunkt dafür: knapp 10.000 Dollar. Sie ließ sich unter anderem von Serena Williams, ihrer besten Freundin Jessica Mulroney und Amal Clooney feiern und mit Geschenken überhäufen.

In Leggings und Turnschuhen: Im Lässiglook verließ Meghan das luxuriöse Hotel in New York. (Quelle: REUTERS/Andrew Kelly)In Leggings und Turnschuhen: Im Lässiglook verließ Meghan das luxuriöse Hotel in New York. (Quelle: REUTERS/Andrew Kelly)

Am Mittwochabend ging es für sie in einem luxuriösen Privatjet zurück nach England. In diesem war sie vergangene Woche Freitag angeblich auch schon nach New York gereist. Ein Oneway-Trip mit dem bei Hollywoodstars sehr beliebten Gulfstream G450 soll dem Bericht zufolge 125.000 Dollar Kosten. Macht summa summarum 250.000 Dollar schon allein für An- und Abreise. Wie der Kensington Palast bestätigte, soll das Ganze mit privaten Mitteln finanziert worden sein. Ob nun aus der eigenen Tasche des Ehepaars Sussex oder gesponsert von Meghans wohlhabenden Freundinnen, ist nicht bekannt.


Insgesamt soll die kurze Reise in Meghans Heimatland jedenfalls über 430.000  Dollar gekostet haben. Inbegriffen sind ein Dinner für etwa 420 Dollar, Lunch für 78 Dollar, zwei Sicherheitsmänner, die mit rund 14.000 Dollar zu Buche schlagen und viele weitere "Kleinigkeiten.

Am Samstag steht dann schon der nächste Kurztrip für die ehemalige Schauspielerin und ihren Ehemann an. Für die beiden geht es nach Marokko – ganz offiziell.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Anziehend weiblich - die neuen Kleider der Saison
bei BAUR
Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe