Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Herzogin Meghan bei US Open: Kein Glücksbringer für Serena Williams – wieder

Leider kein Glücksbringer  

Hier feuert Herzogin Meghan ihre Freundin Serena Williams an

08.09.2019, 15:42 Uhr | dpa, mho, t-online.de

Herzogin Meghan bei US Open: Kein Glücksbringer für Serena Williams – wieder. Herzogin Meghan: Sie nahm am Samstag in der Friends Box von Serena Williams platz. (Quelle: Clive Brunskill/Getty Images)

Herzogin Meghan: Sie nahm am Samstag in der Friends Box von Serena Williams platz. (Quelle: Clive Brunskill/Getty Images)

Um ihre Freundin Serena Williams im Finale der US Open zu unterstützen, ist Herzogin Meghan nach New York geflogen. Am Samstag nahm sie auf der Tribüne platz. Glück brachte sie der Tennisspielerin nicht.

Herzogin Meghan kam am Samstag als wohl prominenteste Zuschauerin zu den US Open. Die Ehefrau von Prinz Harry wollte ihre Freundin Serena Williams im Finale anfeuern. Das tat sie auch inmitten anderer bekannter Gesichter, wie beispielsweise "Vogue"-Chefin Anna Wintour. Die Tennisqueen konnte aber trotzdem nicht siegen.

Herzogin Meghan im lässigen Jeanskleid (Quelle: Getty Images)Herzogin Meghan im lässigen Jeanskleid (Quelle: Getty Images)

Gemeinsam mit Anna Wintour und Familienmitgliedern von Serena Williams, wie ihrer Schwester Venus und ihrem Ehemann Alexis Ohanian, nahm die 38-Jährige – gekleidet in ein lässiges Jeanskleid und mit grauem Mantel über den Schultern – am Samstag in der Box der Sportlerin im New Yorker Arthur Ashe Stadium platz. Wen sie dort sonst noch begrüßte, können Sie in unserer Fotoshow sehen.

Die Herzogin bringt kein Glück

Meghan und die 37-jährige Serena Williams sind eng miteinander befreundet. Sie schaute auch im Juli schon beim Wimbledon-Finale zu, als Williams gegen Simona Halep verlor. Berichten zufolge war das Team der Tennisspielerin aus diesem Grund nicht sehr begeistert davon, dass die Herzogin angereist kam, um diese zu unterstützen. Am Ende verlor Williams auch bei den US Open überraschend gegen die 19-jährige Kanadierin Bianca Andreescu. 


Der Besuch in New York sei die erste Überseereise der ehemaligen US-Schauspielerin Meghan ohne Söhnchen Archie seit seiner Geburt im Mai, wie das US-Promiblatt "People" herausstellte. Prinz Harry sei mit dem Baby in Windsor geblieben. In zwei Wochen reist die Familie für zehn Tage ins südliche Afrika

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal