Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Herzogin Meghan und Prinz Harry in Südafrika: Erster Termin von Baby Archie!

Treffen mit Desmond Tutu  

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Erster Termin mit Baby Archie

25.09.2019, 23:10 Uhr | mho, t-online.de

 (Quelle: Tobias Melville/Reuters)
Royals: Harry und Meghan nehmen Archie zu Termin mit

Großbritanniens Prinz Harry und Herzogin Meghan haben erstmals ihren Sohn Archie zu einem offiziellen Termin mitgenommen. In Kapstadt besuchte die Familie am Mittwoch den früheren Erzbischof Desmond Tutu. (Quelle: t-online.de)

Erster Termin mit Sohn: Prinz Harry und Herzogin Meghan nahmen Mini-Royal Archie Harrison mit zum Treffen mit Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu in Kapstadt. (Quelle: t-online.de)


Die ersten zwei Tage in Kapstadt blieb Archie Harrison im Hintergrund. Zu einem Treffen mit Menschenrechtler Desmond Tutu nahmen Herzogin Meghan und Prinz Harry ihren Sohn nun aber mit. 

Als Prinz Harry und Herzogin Meghan am Montagmittag in Kapstadt landeten, war ihr Sohn Archie Harrison kurz zu sehen. Während seine Eltern später mehrere Termine wahrnahmen, blieb der Anfang Mai geborene Junge dann aber bei seiner Nanny. Bislang wurde nur über ihn geredet, am Mittwochmorgen durfte die Öffentlichkeit dann mal mehr von dem Kleinen sehen. Die Sussexes nahmen Archie mit zu seinem ersten öffentlichen Termin, einem Treffen mit dem südafrikanischen Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu und seiner Tochter.

(Quelle: Instagram / sussexroyal)

Der Kleine ist ein Strahlemann

Auf Instagram teilten Harry und Meghan eine Story, die sie auf dem Weg zum Treffen mit Desmond Tutu und Tochter Thandeka zeigt. Überraschenderweise hat die 38-Jährige darauf ihren Sohn Archie, gehüllt in eine hellblaue Latzhose, auf dem Arm. Die Familie – und ganz besonders der Mini-Royal – strahlt über das ganze Gesicht. Scheint, als habe der erste Gang zu einem offiziellen Termin mit Archie wunderbar begonnen. Das Paar schreibt zu dem Video: "Arch meets Archie" (Deutsch: Erz trifft Archie). Tutu war einst Erzbischof von Kapstadt.

Wie die britische Royalreporterin Emily Nash berichtet, haben Meghan und Harry zahlreiche Geschenke von Tutu übergeben bekommen. Unter anderem zwei gerahmte Fotos von Prinzessin Diana und Nelson Mandela aus dem Jahr 1997, von denen eines für Harrys Bruder Prinz William bestimmt ist. Außerdem Perlenarmbänder und diverse Bücher, darunter von Tutu verfasste Werke und ein Kinderliederbuch mit Gedichten der Anti-Apartheid-Künstlerin Patricia Schonstein.


Nach dem Treffen mit Desmond Tutu und seiner Tochter geht es für Prinz Harry allein weiter nach Botsuana, Angola und Malawi.

 (Quelle: t-online.de) (Quelle: t-online.de)

Herzogin Meghan wird in Kapstadt bleiben, dort Termine wahrnehmen und sich besonders mit Frauenrechten beschäftigen. Am 2. Oktober fliegt die Familie samt Entourage von Johannesburg aus zurück nach England.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal