Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Kate, Meghan, William und Harry: So verlief das Treffen zwischen den Royals

Britischer Royal-Zwist  

So verlief das brisante Treffen der Prinzenpaare

11.11.2019, 12:14 Uhr | iger , t-online.de

 (Quelle: SAT.1)

Prinz Harry und Prinz William auf einer Gala: Diese Szene zeigt die große Kluft zwischen den Royals. (Quelle: SAT.1)

Gala mit Prinz Harry und Prinz William: Große Kluft zwischen den Royals

So nah wie hier waren sie sich zuletzt nicht mehr: Die britischen Prinzen William und Harry sind bei einer Gala aufeinandergetroffen, hatten jedoch einige Meter voneinander getrennte Sitzplätze.


Prinz Harry und Prinz William auf einer Gala: Diese Szene zeigt die große Kluft zwischen den Royals. (Quelle: SAT.1)


Die Royals trafen beim Remembrance Day in London wieder aufeinander. Beim Festtakt saßen sie allerdings weit auseinander und dann passierte Meghan auch noch ein Missgeschick.

Die Prinzen Harry und William trafen sich am Samstagabend bei einer Gala zum Gedenken an die Toten des Ersten Weltkriegs in der Londoner Royal Albert Hall. Auch die Herzoginnen Kate und Meghan waren mit dabei. Mit Spannung wurde das erste öffentliche Aufeinandertreffen nach der Ausstrahlung der Dokumentation "Harry und Meghan: Eine afrikanische Reise" erwartet. Zuvor gestand er: "Wir sind sicherlich im Moment auf unterschiedlichen Pfaden." Er liebe William sehr, aber als Brüder habe man gute und schlechte Tage. Nun war es so weit.

Vor Ort waren zudem Queen Elizabeth II., Prinz Charles und Herzogin Camilla sowie weitere Mitglieder der britischen Königsfamilie. Dabei fiel auf: Harry und Meghan sowie William und Kate saßen weit voneinander entfernt. Während William und Kate neben der Queen, Charles und Camilla in der ersten Reihe auf dem Balkon in der Royal Albert Hall Platz nahmen, mussten Harry und Meghan mit der Reihe dahinter Vorlieb nehmen.

Die Royals erscheinen nach ihrer Rangfolge

Allerdings sei diese Sitzordnung nicht ungewöhnlich, wie Palast-Mitarbeiter britischen Medienberichten zufolge erklärten. Im Jahr 2018 hätten die Fab Four auch genau diese Plätze eingenommen. So sehe es zudem das royale Protokoll bei einem derartigen Event vor, dass die vier getrennt voneinander eintreffen und nicht zusammen fotografiert werden. Die Royals erscheinen demnach nach ihrer Rangfolge. Zur Erinnerung: Prinz William ist die Nummer zwei der britischen Thronfolge, Prinz Harry rangiert auf Platz sechs.

Insgesamt ließen sich die Fab Four keine Spannungen anmerken und traten als Einheit auf – so wie es das royale Protokoll vorsieht. Sie erschienen geschlossen beim Remembrance Festival. Nur Herzogin Meghan sorgte kurz zuvor für einen kleinen Fauxpas.


Als sie den Veteranen William Allen bei der Zeremonie umarmte, hatte der 99-Jährige plötzlich das Puder der Herzogin auf der Uniform. Doch der amüsierte sich und sagte später der "Daily Mail": "Nie wieder werde ich es abwaschen."

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal