Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Prinz Harry und Herzogin Meghan ziehen sich zurück: "Nächstes Kapitel"

Für "finanzielle Unabhängigkeit"  

Prinz Harry und Herzogin Meghan ziehen sich zurück

08.01.2020, 21:17 Uhr | sow, t-online.de

Prinz Harry und Herzogin Meghan ziehen sich zurück: "Nächstes Kapitel". Prinz Harry und Herzogin Meghan: Hier aus der Auszeit (Quelle: imago images / i Images)

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Hier aus der Auszeit (Quelle: imago images / i Images)

In einem offiziellen Statement kündigen Prinz Harry und Herzogin Meghan an, sich als hochrangige Mitglieder der königlichen Familie zurückzuziehen. Auch Sohn Archie spielt bei der Entscheidung eine Rolle. 

Überraschung im britischen Königshaus: Wie der Buckingham-Palast vermeldet, werden sich Prinz Harry und seine Gattin Meghan künftig von ihren royalen Pflichten zurückziehen. Auch auf dem offiziellen Instagram-Account des royalen Paares ist der Rückzug von den hochrangigen königlichen Ämtern inzwischen zu lesen:

View this post on Instagram

“After many months of reflection and internal discussions, we have chosen to make a transition this year in starting to carve out a progressive new role within this institution. We intend to step back as ‘senior’ members of the Royal Family and work to become financially independent, while continuing to fully support Her Majesty The Queen. It is with your encouragement, particularly over the last few years, that we feel prepared to make this adjustment. We now plan to balance our time between the United Kingdom and North America, continuing to honour our duty to The Queen, the Commonwealth, and our patronages. This geographic balance will enable us to raise our son with an appreciation for the royal tradition into which he was born, while also providing our family with the space to focus on the next chapter, including the launch of our new charitable entity. We look forward to sharing the full details of this exciting next step in due course, as we continue to collaborate with Her Majesty The Queen, The Prince of Wales, The Duke of Cambridge and all relevant parties. Until then, please accept our deepest thanks for your continued support.” - The Duke and Duchess of Sussex For more information, please visit sussexroyal.com (link in bio) Image © PA

A post shared by The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) on

Dort heißt es unter anderem, Harry und Meghan wollen finanziell unabhängig werden und neben Großbritannien auch Zeit in Nordamerika verbringen. "Nach vielen Monaten des Nachdenkens und interner Diskussionen haben wir uns dieses Jahr für einen Übergang entschieden, um eine progressive neue Rolle innerhalb dieser Institution einzunehmen.", schreibt das royale Paar auf seinem Profil.

In dem Text heißt es weiter: "Wir beabsichtigen, als hochrangige Mitglieder der königlichen Familie zurückzutreten, (...) während wir Ihre Majestät, die Königin, weiterhin uneingeschränkt unterstützen." 

Sohn Archie spielt große Rolle in Ankündigung 

In dem Beitrag ist von "geografischer Ausgewogenheit" die Rede. Außerdem wollen sie ihren "Sohn für die königliche Traditionen sensibilisieren, in die er hineingeboren wurde, und gleichzeitig unserer Familie den Raum geben, sich auf das nächste Kapitel zu konzentrieren". Baby Archie ist inzwischen acht Monate alt.

Erst Anfang dieses Jahres sind Prinz Harry und Herzogin Meghan aus einer gut sechswöchigen Auszeit zurückgekehrt. Sie wollten sich Zeit für die Familie nehmen und besuchten unter anderem Kanada – dort sollen sie dem Vernehmen nach auch Weihnachten verbracht haben.

Der Tenor der nun erfolgten Ankündigung ist eindeutig: Das Paar will mehr Zeit in Nordamerika und mit der Familie verbringen. Ob Harry und Meghan künftig auch weniger öffentlich in Erscheinung treten werden, bleibt abzuwarten. Schließlich steht in dem Statement auch, dass eine "neue Wohltätigkeitsorganisation" gegründet werden soll. Es war bereits bekannt, dass Harry und Meghan eine eigene Initiative starten wollen, wann es so weit ist, ist allerdings noch unklar. Zuvor hatten sie gemeinsam mit Prinz William und Herzogin Kate ein Charity-Projekt geleitet. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal