• Home
  • Unterhaltung
  • Royals
  • Nach Oprah-Interview: Harry und Meghan so unbeliebt wie noch nie


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextEM-Aus f├╝r Weltfu├čballerinSymbolbild f├╝r einen TextWarmwasser abdrehen? Ministerin warntSymbolbild f├╝r einen TextEU-Land f├╝hrt Wehrpflicht wieder einSymbolbild f├╝r einen TextGasstreik in Norwegen: Regierung greift einSymbolbild f├╝r einen TextUS-Bluttat: Siebenfache MordanklageSymbolbild f├╝r einen TextTennis: Das ist Marias Halbfinal-GegnerinSymbolbild f├╝r einen TextBahn: Brandbrief von MitarbeiternSymbolbild f├╝r einen TextNicky Hilton ist Mutter gewordenSymbolbild f├╝r einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild f├╝r einen TextWilliams' Witwe enth├╝llt DetailsSymbolbild f├╝r einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFC Bayern vor n├Ąchstem Transfer-HammerSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Nach Oprah-Interview: Harry und Meghan so unbeliebt wie noch nie

Von afp, t-online, jdo

Aktualisiert am 12.03.2021Lesedauer: 2 Min.
Meghan und Harry: Im Interview mit Oprah Winfrey gab das Ehepaar tiefe Einblicke in seine Gef├╝hlswelt. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nachdem das Paar im US-TV gegen die Royal Family austeilte, ist es in der Gunst der Briten weiter gesunken. Vor allem Herzogin Meghan kommt bei einer Beliebtheitsumfrage im Heimatland ihres Ehemannes gar nicht gut weg.

Nach seiner Hochzeit mit Herzogin Meghan im Jahr 2018 landete Prinz Harry in einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts "YouGov" nach der Beliebtheit der Mitglieder der britischen Royals auf dem ersten Platz. Ein Jahr sp├Ąter thronte seine Gro├čmutter Queen Elizabeth.II. an der Spitze, doch ihr Enkel folgte gleich danach. Das ├Ąnderte sich Anfang 2020, als Harry und Meghan ihren R├╝ckzug aus der K├Ânigsfamilie verk├╝ndeten und ihren Wohnort nach Nordamerika verlegten.


Die Briten-Royals im Beliebtheitsranking 2020

1. Platz: Queen Elizabeth II. (2019: 1. Platz)
2. Platz: Prinz William (2019: 3. Platz)
+13

Seitdem ist der 36-J├Ąhrige in der Gunst der Briten immer weiter gesunken ÔÇô und hat nun einen Tiefpunkt erreicht. In einer am Freitag ver├Âffentlichten Umfrage von "YouGov" ├Ąu├čerten 48 Prozent der Teilnehmer eine negative Meinung von Harry, nur noch 45 Prozent sind ihm gegen├╝ber positiv eingestellt. Es ist das erste Mal, dass eine Mehrheit den Royal ablehnt. Meghan kommt noch schlechter weg: 58 Prozent der Befragten haben eine negative Meinung von ihr, nur 31 Prozent sehen sie positiv. Einige Befragte enthielten sich.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Oberster Rechtsberater tritt auch ab ÔÇô Johnson k├Ąmpft weiter
Boris Johnson, Premierminister von Gro├čbritannien: Er beteuerte in dem Skandal um ein f├╝hrendes Tory-Mitglied nicht gelogen zu haben.


Vorw├╝rfe gegen die Royal Family

Die Umfrage steht in direktem Zusammenhang mit dem Interview, das Harry und Meghan US-Talkerin Oprah Winfrey am vergangenen Wochenende im amerikanischen Fernsehen gaben. Die Aussagen des Paares schlagen im Vereinigten K├Ânigreich hohe Wellen. Meghan offenbarte, w├Ąhrend ihrer ersten Schwangerschaft habe es im K├Ânigshaus mit Blick auf ihr ungeborenes Kind "Sorgen und Gespr├Ąche" dar├╝ber gegeben, "wie dunkel seine Haut sein mag, wenn er geboren ist".

Au├čerdem schilderte die 39-J├Ąhrige, dass ihr trotz ihrer Suizidgedanken wegen der permanenten negativen Medienberichterstattung ├╝ber sie, die Inanspruchnahme psychologischer Hilfe verwehrt wurde. Ein hochrangiger Palastvertreter hatte Sorge um das Image der Royals. Harry berichtete, dass er sich von seinem Vater Charles "im Stich gelassen" gef├╝hlt habe.

Briten stehen hinter der Queen

Queen Elizabeth schadete das Interview hingegen nicht. Sie steht mit Zustimmungswerten von 80 Prozent noch immer an der Spitze der Beliebtheitsskala. Mehr als ein Drittel (36 Prozent) der befragten Briten gab an, hinter der Monarchin zu stehen. Bei den Befragten ├╝ber 65 Jahre waren es sogar 60 Prozent. Nur jeder f├╝nfte Befragte (22 Prozent) sympathisiert hingegen mit den Sussexes. Harry und Meghan konnten wenn bei der j├╝ngeren Generation punkten.

Die Einstellung gegen├╝ber den ├╝brigen Mitgliedern der k├Âniglichen Familie hat sich der Umfrage zufolge nur geringf├╝gig ver├Ąndert. Wie die Queen bleiben auch Harrys Bruder Prinz William und dessen Frau, Herzogin Kate, in der Gunst des Volkes weit oben. Beide kamen auf Beliebtheitswerte von rund 75 Prozent. Lediglich Thronfolger Prinz Charles hat nach dem Interview Einbu├čen in der Beliebtheit einstecken m├╝ssen, die positiven Meinungen ├╝ber ihn sanken um 9 Prozentpunkte auf 49 Prozent.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Gro├čbritannienMeghan MarkleOprah WinfreyPrinz CharlesPrinz Harry
Royals

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website