Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Queen Elizabeth II: Der erste große Termin nach Tod von Prinz Philip (†99)

Vieles ist dieses Jahr anders  

Queen Elizabeth II. beim ersten großen Termin nach Philips Tod

11.05.2021, 17:36 Uhr | mbo, t-online

Queen: Erster Auftritt nach Beisetzung von Prinz Philip

Traditionell eröffnet Königin Elizabeth das Parlament mit einer etwa zehnminütigen Rede, die sie zwar vorträgt, die aber von der Regierung geschrieben wurde. Aufgrund der Corona-Pandemie fiel die Zeremonie weitaus weniger pompös aus als üblich.

Queen: Das ist ihr erster Auftritt nach der Beisetzung von Prinz Philip. (Quelle: Reuters)


Queen Elizabeth II. hat mit ihrer Thronrede das britische Parlament eröffnet. Es war ihr erster wichtiger Termin nach dem Tod ihres Ehemannes – und erst der zweite in London seit Ausbruch der Pandemie.

Zum insgesamt 66. Mal eröffnete Queen Elizabeth II. an diesem Dienstag das britische Parlament durch das Vorlesen der Regierungserklärung. Die sogenannte "Queen's Speech". Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie fiel das traditionelle und sonst sehr pompöse Ritual in diesem Jahr anders und in abgeschwächter Form aus. 

Die Eröffnung fand aufgrund der Pandemie in einem reduzierten Rahmen statt. Statt in einer Kutsche wurde Elizabeth II. in einem Land Rover, dem Lieblingsauto ihres verstorbenen Mannes, vom Buckingham-Palast zum Palace of Westminster gefahren. Ein Statement der Bodenständigkeit, besitzt die Royal Family doch durchaus luxuriösere und feierliche Limousinen. Sie wolle kein Aufheben um ihre Person, so die Kommentatoren von Sky News über die Fahrzeugwahl.

Die Queen saß allein im Zentrum: Sie verlas die Regierungserklärung. (Quelle: Eddie Mulholland - WPA Pool/Getty Images)Die Queen saß allein im Zentrum: Sie verlas die Regierungserklärung. (Quelle: Eddie Mulholland - WPA Pool/Getty Images)

Der Thron von Philip ist nicht mehr da

Wie auch in den vergangenen Jahren wurde die Queen von ihrem Sohn Prinz Charles und dessen Frau Herzogin Camilla begleitet. Charles führte seine Mutter in den Saal. Der Prince of Wales nahm schließlich an der Seite seiner Frau Camilla links von der Queen platz. Dabei fiel auf: Der Thron von Prinz Philip wurde entfernt. Beim letzten durch die Königin durchgeführten State Opening hatte Charles auf diesem Platz genommen, nun saß die Queen allein in der Mitte auf einem einzelnen Thron. 

Die Queen und Prinz Philip bei der Parlamentseröffnung im Mai 2016: Damals noch mit Krone und zwei Thronen. (Quelle: Chris Jackson/Getty Images)Die Queen und Prinz Philip bei der Parlamentseröffnung im Mai 2016: Damals noch mit Krone und zwei Thronen. (Quelle: Chris Jackson/Getty Images)

Prinz Charles war auch bei Parlamentseröffnungen im Juni 2017, im Oktober und Dezember 2019 an der Seite seiner Mutter gewesen. Zuvor wurde die Queen stets von ihrem am 9. April 2021 im Alter von 99 Jahren verstorbenen Ehemann Prinz Philip begleitet, der dann neben ihr auf dem Thron gesessen hatte.

Keine zeremonielle Kleidung

Heute erschien sie – statt vor voll besetzten Rängen vor nur rund 100 negativ auf Corona getesteten Vertretern der Parlamentskammern – mit Hut und Mantel in einem zarten Flieder, darunter ein gemustertes Kleid. So eben, wie man die 95-Jährige bei der Wahrnehmung von Terminen kennt. Bei früheren Parlamentseröffnungen trug die Queen Krone und eine zeremonielle Robe samt Umhang. In den vergangenen Jahren aber immer mal wieder auch nur Hut und Mantel. Die Imperial State Crown trug sie zuletzt 2016. Seitdem wird sie separat ins Regierungsviertel gefahren, vom Kronjuwelier ins House of Lords getragen und auf einem Tisch neben der Queen platziert. So auch heute.

Queen Elizabeth II. mit ihren Sohn: Prinz Charles geleitete seine Mutter zu ihrem Thron und wieder aus dem House of Lords heraus. (Quelle: Chris Jackson - WPA Pool/Getty Images)Queen Elizabeth II. mit ihren Sohn: Prinz Charles geleitete seine Mutter zu ihrem Thron und wieder aus dem House of Lords heraus. (Quelle: Chris Jackson - WPA Pool/Getty Images)

Die Agenda der Regierung für das nächste Parlamentsjahr, die die Queen schließlich nach traditionellen Handlungen verlas drehte sich unter anderem folgende Themen: das Impfprogramm, finanzielle Hilfe für Gesundheitssystem, neue Behandlungsmöglichkeiten für Krankheiten wie Krebs, Geld, das in die Forschung gesteckt werden soll. Es soll ein großer Augenmerk auf den frühen Jahren der Kindheit liegen, der Bau von Eigenheimen soll unterstützt werden. Der Fokus liegt außerdem auf dem Umweltschutz, grünen Unternehmen.

Erster Termin seit Philips Tod in London

Die Parlamentseröffnung am heutigen 11. Mai 2021 war der erste Termin, den die Queen seit dem Tod ihres Ehemannes außerhalb von Schloss Windsor wahrgenommen hat, zuvor absolvierte sie schon einige Videotermine. Zudem war sie heute zum zweiten Mal, seitdem sie sich zu Beginn der Pandemie nach Windsor zurückgezogen hat, für einen offiziellen Termin nach London gereist. Zuletzt war sie im November für Gedenkveranstaltungen vor Ort gewesen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal