Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Juan Carlos: Ex-König von Spanien bekam Hormone, um Trieb zu zügeln

Ex-König von Spanien  

Juan Carlos bekam Hormone, um seinen Trieb zu zügeln

23.10.2021, 12:39 Uhr | JaH, t-online

Juan Carlos: Ex-König von Spanien bekam Hormone, um Trieb zu zügeln . Juan Carlos: Der spanische Alt-König soll Hormone bekommen haben.  (Quelle: mago/CordonPress )

Juan Carlos: Der spanische Alt-König soll Hormone bekommen haben. (Quelle: mago/CordonPress )

Er war der König Spaniens, aber auch der König der Skandale. Besonders seine Affären hängen Juan Carlos noch nach. Seine Lust auf Sex soll sogar ein Staatsproblem gewesen sein, wie nun ein ehemaliger Kommissar erzählt. 

2014 dankte Juan Carlos ab. Der Finanzskandal seiner Tochter Cristina, seine Elefantenjagd 2012 und die angeblichen Affären machten den heute 83-Jährigen beim spanischen Volk nicht gerade beliebt und drohten das Ansehen der Monarchie gänzlich zu vernichten. Die Folge: Carlos Sohn Felipe übernahm das Zepter.

Sechs Jahre später, im August 2020, verabschiedete sich Juan Carlos in einem Brief von seinem Sohn. König Felipe VI, dem amtierenden König von Spanien, schrieb er, dass er das Land verlassen werde. 

Seitdem gibt es immer wieder Gerüchte und kuriose Geschichten über Juan Carlos. Jüngste Erkenntnisse: Die Vorliebe des Alt-Königs für Sex soll ein Staatsproblem gewesen sein. Davon berichtete der ehemalige Polizeikommissar José Manuel Villarejo. Der 70-Jährige stand selbst wegen Erpressung und Geldwäsche vor Gericht. Jetzt spricht er mit "The Times" über Juan Carlos. 

Juan Carlos' Libido sollte gesenkt werden 

Der berüchtigte Polizeichef behauptet, dass Juan Carlos "weibliche Hormone und Testosteronhemmer verabreicht wurden, um seine Libido zu senken". Man ging davon aus, "dass sein leidenschaftliches Verhalten ein Problem für den Staat darstellte". Deswegen habe sich der spanische Geheimdienst auf diese Art um den Sexualtrieb des Monarchen gekümmert.

Corinna zu Sayn-Wittgenstein: Sie war jahrelang die Geliebte von Spaniens früherem König Juan Carlos. (Quelle: imago images / ITAR-TASS)Corinna zu Sayn-Wittgenstein: Sie war jahrelang die Geliebte von Spaniens früherem König Juan Carlos. (Quelle: imago images / ITAR-TASS)

Villarejo habe seine Informationen von Corinna zu Sayn-Wittgenstein erhalten. Die deutsche Unternehmerin war eine Zeit lang "innige Vertraute" von Juan Carlos. 

Nachdem Juan Carlos im Sommer 2020 seine Heimat verließ, blieb seine Frau Sophia zurück. Die ehemalige Königin von Spanien folgte ihrem Mann nicht, sondern lebt bis heute im Palacio de la Zarzuela in Madrid und geht dort ihren Aufgaben nach. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: