• Home
  • Unterhaltung
  • Royals
  • Prinz Harry verlängert Vertrag für britischen Wohnsitz: Rückkehr geplant?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchauspielerin stirbt nach UnfallSymbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für ein VideoDeutschlands letzter Playboy ist totSymbolbild für ein VideoUnglaubliche Szenen im FreibadSymbolbild für einen TextNew York befürchtet Ausbruch von PolioSymbolbild für einen TextEurojackpot: Das sind die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextNeuer Tabellenführer in der 2. LigaSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Rückkehr geplant? Prinz Harry will britischen Wohnsitz behalten

Von spot on news, t-online, jdo

Aktualisiert am 20.02.2022Lesedauer: 2 Min.
Prinz Harry: Der britische Royal lebt mit seiner Familie in Kalifornien.
Prinz Harry: Der britische Royal lebt mit seiner Familie in Kalifornien. (Quelle: Ben A. Pruchnie/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bevor sie nach Kalifornien zogen, wohnten Prinz Harry und Herzogin Meghan im Frogmore Cottage in Windsor. Und von seinem ehemaligen Zuhause will sich der britische Royal auch nicht trennen – aus gutem Grund.

Es war ein besonderes Hochzeitsgeschenk: Zu ihrem Jawort im Mai 2018 bekamen Prinz Harry und Herzogin Meghan von Queen Elizabeth II. das Frogmore Cottage als Wohnsitz zugedacht. Die Königin wollte, dass das Paar ganz in ihrer Nähe auf dem Gelände von Schloss Windsor eine Familie gründen kann.


Meghan und Harry zurück auf dem Red Carpet

Meghan und Harry bei einer Gala in New York
Das Paar war ein beliebtes Motiv für die Fotografen.
+3

Harry und Meghan hatten das Anwesen sogar noch kostspielig renovieren lassen, doch dann kam alles anders. Anfang 2020 kehrte das Paar der Royal Family den Rücken, um ein neues Leben in den USA zu beginnen. Mit ihren beiden Kindern leben die Sussexes nun in Kalifornien. Ganz trennen will sich der 37-Jährige von seinem britischen Wohnsitz aber nicht.

Mietvertrag wäre am 31. März ausgelaufen

Wie "The Telegraph" berichtet, wäre sein Mietvertrag für das Frogmore Cottage am 31. März ausgelaufen – doch Harry hat ihn nun rechtzeitig verlängert. Plant der Sohn von Prinz Charles etwa eine Rückkehr nach Großbritannien? Die Option darauf bewahrt er sich zumindest. Doch die Vertragsverlängerung hat auch noch andere Hintergründe.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
So füllen Sie die Grundsteuererklärung bei Elster richtig aus
Elster-Portal (Symbolbild): Die Grundsteuerfeststellungserklärung müssen Eigentümer in der Regel elektronisch abgeben.


Sie ermöglicht es ihm zum Beispiel weiterhin, seine Großmutter im Fall der Fälle als Staatsrat zu vertreten, obwohl er dauerhaft in Kalifornien wohnt. Eine Adresse in Großbritannien ist Voraussetzung für diese Rolle, der Staatsrat kann sich dennoch im Ausland aufhalten. Die Rolle des Staatsrats haben die vier ersten Erwachsenen in der britischen Thronfolge inne: Prinz Charles, Prinz William, Prinz Harry und Prinz Andrew. Sie können die Arbeit der Queen übernehmen, sollte diese vorübergehend erkranken.

Bisher wurde diese Rolle eher wenig beachtet, nun gibt es jedoch erhebliche Bedenken: Zuletzt war Prinz Charles mit Corona infiziert, Prinz William auf einer Auslandsreise und Prinz Harry in Kalifornien. Prinz Andrew ist aufgrund seiner angeblichen Verwicklung in den Epstein-Skandal von seinen öffentlichen Pflichten zurückgetreten. Die nächste Erwachsene in der Thronfolge wäre Andrews Tochter Prinzessin Beatrice – die Änderung eines Staatsrats liege allerdings in der Hand des britischen Parlaments, das dafür eine neue Gesetzgebung ins Leben rufen müsste, berichtet "The Telegraph".

"Es ist sein Zuhause und wird es immer bleiben"

Ein Wohnsitz im Vereinigten Königreich könnte auch eine Rolle im Streit um Polizeischutz für Prinz Harry und seine Familie spielen. Erst kürzlich erklärten juristische Vertreter des Royals Medienberichten zufolge, dass er mit seinen Kindern Archie und Lilibet sowie Herzogin Meghan Großbritannien besuchen wolle. Sie könnten allerdings nicht in Harrys Heimat reisen, weil es "zu gefährlich" sei. Die Sicherheitsvorkehrungen, die es bei seinem letzten Besuch im Sommer 2021 gegeben habe, sorgten den Anwälten zufolge nicht dafür, dass sich Prinz Harry geschützt fühle, berichteten britische Medien.

Seinem juristischen Team zufolge wolle der Herzog von Sussex "selbstverständlich" seine Heimat besuchen, "um Familie und Freunde zu sehen und um weiterhin die Wohltätigkeitsorganisationen zu unterstützen, die ihm so am Herzen liegen. Vor allem ist dies sein Zuhause und wird es immer bleiben". Die Miete bis März 2022 für das Frogmore Cottage hatte er bereits im September 2020 beglichen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Elizabeth II.GroßbritannienKalifornienMeghan MarkleMietvertragPrinz CharlesPrinz HarryUSA
Royals

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website