t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungTV

Boris Becker | Tennis-Legende in Tränen aufgelöst: Doku zeigt intime Szenen


Erste Szenen im Video
Neue Doku zeigt Boris Becker in Tränen aufgelöst

Von t-online, sow

Aktualisiert am 15.12.2022Lesedauer: 2 Min.
Player wird geladen
Zweiteilige Dokuserie über Boris Becker: Die Serie soll alle Aspekte des Mannes beleuchten, der zur Tennissensation wurde. (Quelle: Pressematerial)
Auf WhatsApp teilen

Boris Becker hat sich mit Apple TV+ auf einen Deal geeinigt. Der Verurteilte zeigt sich so reumütig wie selten zuvor. Im Gegenzug gibt es die Geschichte einer Achterbahn-Karriere.

Jetzt zeigt sich Boris Becker so verletzlich wie nie. Nach einer Verurteilung in London wegen Insolvenzverschleppung und acht Monaten Gefängnis jetzt also die Rückkehr als geläuterte Seele? Eine zweiteilige Doku bei Apple TV+ hat den 55-Jährigen begleitet: Kurz vor Antritt seiner Haftstrafe gab er dem Sender Interviews. In der Mitteilung heißt es, das Format basiere "auf drei Jahren exklusivem Zugang zu Becker vor seiner Verurteilung im April 2022".

In einem kurzen Vorabausschnitt, den Sie hier oder oben sehen können, spricht Becker unter Tränen darüber, sich nicht "verstecken oder weglaufen" zu wollen und dass er jedes Urteil akzeptieren werde: "Es ist Mittwochnachmittag, am Freitag werde ich den Rest meines Lebens kennen." Gemeint ist Freitag, der 29. April, der Tag, an dem Becker schuldig gesprochen wird – und direkt ins Gefängnis wandert.

Boris Becker ist mit rot unterlaufenen Augen zu sehen, tränenverschmiert. Er sagt: "Ich bin am Boden angekommen! Ich weiß nicht, was ich davon halten soll."

Auch Familienangehörige kommen zu Wort

Der Streamingdienst hat seine zweiteilige Dokumentation als intime Seelenschau angekündigt. Demnach soll die Produktion "alle Aspekte des Mannes beleuchten", der in Großbritannien zu einer zweieinhalbjährigen Haftstrafe verurteilt wurde. Für Regie und Produktion sind die beiden Oscarpreisträger Alex Gibney und John Battsek verantwortlich, die exklusiven Zugang zu dem ehemaligen Profisportler vor seiner Haftstrafe hatten.

Darüber hinaus zeige die Doku Interviews mit engen Familienangehörigen und Tennisstars wie John McEnroe, Björn Borg, Novak Djokovic, Mats Wilander und Michael Stich. Wann die noch unbetitelte Serie herauskommt, ist derzeit nicht bekannt. Auch auf t-online-Nachfrage will Apple keine Auskunft geben.

Verwendete Quellen
  • AppleTV+: Pressemitteilung und Trailer
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website