t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTV

"stern TV": Männer stürmen Steffen Hallaschkas Livesendung


Sicherheitsteam muss eingreifen
Zwischenfall bei "stern TV" – Männer stürmen Livesendung

Von t-online, jdo

Aktualisiert am 02.02.2023Lesedauer: 2 Min.
Steffen Hallaschka: Er moderiert seit 2011 das RTL-Magazin "stern TV".Vergrößern des BildesSteffen Hallaschka: Er moderiert seit 2011 das RTL-Magazin "stern TV". (Quelle: RTL)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Am Mittwochabend bekam Moderator Steffen Hallaschka ungebetene Gäste: Zwei Männer versuchten, die "stern TV"-Bühne für skurrile Botschaften zu nutzen.

Nur einen Tag, nachdem Steffen Hallaschka verkündet hatte, dass er seinen Vertrag mit RTL um mehrere Jahre verlängert und "das 'stern TV'-Studio mein zweites Wohnzimmer bleibt", kam es ausgerechnet dort zu einem Zwischenfall. In der Livesendung am Mittwochabend stürmte vor laufenden Kameras plötzlich ein Mann auf den Moderator zu.

Der Unbekannte rannte ins Bild und stellte sich neben Hallaschka, der gerade die frisch gekürte Dschungelkönigin Djamila Rowe interviewte. Völlig aus dem Zusammenhang gerissen redete er drauflos, fragte den überrumpelten Gastgeber: "Wusstet ihr eigentlich, dass WWE fake ist?" und spielte damit wohl auf "World Wrestling Entertainment", den Veranstalter der berühmten Wrestling-Events, an.

Steffen Hallaschka bleibt cool

Nach wenigen Sekunden hatte sich Hallaschka wieder gefangen – und reagierte überraschend entspannt. Weiterhin auf seinem Platz sitzend, ermahnte er den Störenfried: "Sie möchten hier in die Sendung stürmen und einfach mal eine Botschaft platzieren? Da würde ich doch empfehlen, sich einfach wieder hinzusetzen", so der Moderator mit ruhigem, aber ernstem Ton.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

In dem Moment bekam er auch schon Unterstützung von zwei Mitarbeitern aus dem Sicherheitsteam. Der Eindringling, der wohl zuvor im Publikum gesessen hatte, wurde ohne sich zu wehren abgeführt. "Wissen Sie was? Das ist eine gute Bewerbung für den Dschungel. Vielleicht versuchen Sie es da noch mal. Und wenn Sie dann wiederkommen, dann reden wir auch über alles, was Sie für richtig halten", gab ihm der Gastgeber noch mit auf den Weg.

"Was ist denn hier heute Abend los?"

Doch damit war die skurrile Unterbrechung noch nicht vorbei – denn der nächste Störenfried witterte bereits seine Chance. Gerade als Hallaschka sich wieder seinem eigentlichen Gast widmen wollte, lief ein weiterer Mann ins Bild und sprach wirre Sätze in die Kamera. "Für Sie gilt das Gleiche. Was ist denn hier heute Abend los?", kommentierte der Moderator sichtlich genervt, während Rowe die ganze Situation nur ungläubig beobachtete.

Nachdem die Unruhestifter aus dem "stern TV"-Studio begleitet worden waren, machte Hallaschka gewohnt souverän weiter. "Schauen Sie mal, liebe Djamila: So etwas ist los bei uns, wenn die Dschungelkönigin kommt. Dann denkt jeder, er kann ein bisschen vom Glanz Ihrer Majestät abbekommen", lenkte er das Gespräch zurück auf das Thema der Sendung.

Verwendete Quellen
  • RTL: "stern TV" vom 1. Februar 2023
  • Twitter
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website