t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTV

"Wetten, dass..?": Thomas Gottschalk passiert peinlicher Versprecher


"Wetten, dass..?"-Blamage
Gottschalk unterlaufen Versprecher – und das gleich mehrmals

Von t-online, rix

Aktualisiert am 26.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Thomas Gottschalk: Bei seiner Abschiedsshow im ZDF unterlaufen ihm zahlreiche Fehler.Vergrößern des BildesThomas Gottschalk: Bei seiner Abschiedsshow im ZDF unterlaufen ihm zahlreiche Fehler. (Quelle: Andreas Rentz/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Nach nicht einmal zehn Minuten leistete sich Thomas Gottschalk den ersten Fauxpas. Im Gespräch mit Matthias Schweighöfer kam er mit den Namen durcheinander.

Am Samstagabend ging eine Ära zu Ende. Ein letztes Mal moderierte Thomas Gottschalk "Wetten, dass..?". Pünktlich um 20.15 Uhr begrüßte der Moderator Millionen von Menschen vor den Bildschirmen und zahlreiche Zuschauer im Publikum in der Baden Arena.

"Guten Abend, herzlich Willkommen in Offenburg", sagte Thomas Gottschalk gleich zu Beginn der Sendung. "Das hier heute Abend wird keine öffentliche Grablegung. Es soll eine richtige lustige Unterhaltungsshow werden, so wie 'Wetten, dass..?' immer war und auch immer sein wird."

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Nach wenigen Sätzen zu seinem Abschied hieß er den ersten Gast willkommen. Schauspieler Matthias Schweighöfer nahm am Samstagabend als Erstes auf dem legendären Sofa Platz. Die beiden unterhielten sich über seine Karriere in Hollywood und seinen neuen Film – und dabei passierte Gottschalk ein peinlicher Versprecher.

Matthias Schweinsteiger

Nachdem eine kurze Szene aus "Girl You Know It's True" gezeigt wurde, sagte der Gastgeber der Show: "Matthias Schweinsteiger als Frank Farian in 'Milli Vanilli - Girl You Know It's True'." Matthias, wer? Da hat Thomas Gottschalk wohl zwei Namen vertauscht. Statt Schweighöfer zu sagen, verpasste der Moderator dem Schauspieler einfach den Nachnamen eines berühmten Fußballers: Bastian Schweinsteiger.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Thomas Gottschalk fiel der Versprecher nicht auf, auch der Filmstar selbst ließ seinen neuen Nachnamen unkommentiert. Nicht so jedoch die Zuschauer vor den Bildschirmen. Auf X (ehemals Twitter) häuften sich schnell die ersten Kommentare. "Das hat er wirklich gesagt. Dachte schon, ich hätte mich verhört", schrieb zum Beispiel jemand. "Ich wusste, es dauert nicht lange", meinte ein anderer. "Keine zehn Minuten." Ebenfalls zu lesen: "Es wird wirklich Zeit, dass Thomas Gottschalk in Rente geht."

Video | Roland Kaiser: Das war der größte Unterschied zwischen Gottschalk und Elstner
Player wird geladen
Quelle: t-online

Bastian Schweigsteiger

Nach der ersten Wette und dem Auftritt von Take That begrüßte Thomas Gottschalk seine nächsten zwei Stars auf dem Sofa – und wieder leistete sich der Moderator einen Patzer. "Sie war die Nummer eins der Tennis-Weltrangliste der Damen und er war Fußball-Weltmeister", sagte Gottschalk. "Hier ist Bastian Schweigsteiger mit Ana Ivanovic." Aus dem N wurde ein G und Schweinsteiger heißt nun Schweigsteiger und Schweighöfer wird zum Schweinsteiger.

Neben Schweinsteiger und Schweighöfer waren auch Shirin David, Helene Fischer und Cher zu Gast. Bei denen hatte es der Moderator mit den Namen deutlich leichter.

Verwendete Quellen
  • ZDF: "Wetten, dass..?" vom 25. November 2023
  • twitter.com: Hashtag #wettendass
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website